Gollmick, Michael; GCC Awards; DNUG: Interaktions- und Navigationskonzepte zum Dokumentenmanagement in Groupware-Datenbanken - Konzeption und prototypische Realisierung generischer Werkzeuge zur grafischen Darstellung und dynamischen Modifikation von Verschlagwortungen und zur Navigation von Wissensressourcen

Abstract: A craftsman is only as good as his tools. This statement can easily be transferred to users of IT systems. Amongst others, this leads to the goals of the creation of new and the continuous improvement of existing application concepts. The work in hand contributes to his through the design...

THEMES: Gollmick, Michael | GCC Teaching\...\Master | GCC Awards | DNUG\Diplomarbeiten...
META STRUCTURES: GCC Awards\...\2011 | GCC Awards\...\All
YEAR: 2011
 

Comments/attachments: Close
 
Abstract
..

Abstract

A craftsman is only as good as his tools. This statement can easily be transferred to users of IT systems. Amongst others, this leads to the goals of the creation of new and the continuous improvement of existing application concepts. The work in hand contributes to his through the design of two concepts. Firstly, a customizable navigation concept for the information retrieval using mobile devices in the corporate context is designed - the Personal Mobile Navigator (PeMoNa). Furthermore, a highly interactive user interface for simplified Keyword enrichment of knowledge objects is conceptualized - the Drag and Drop Tagging Interface (DTI).

While the PeMoNa most notably promises ease of use and and a budget-friendly "mobilization" of existing knowledge bases, the DTI provides an easy and intuitively to use improvement of an existing user interface by combining well known user gestures with elements known from Web 2.0. The work in hand discusses different approaches and defines necessary requirements.

In the course of this work, both concepts are implemented as a prototype. As to that, different implementation options are discussed and an implementation based on IBM XPages technology and several open source projects is presented. This not only meets the concepts requirements, but also allows the integration of both concepts into an existing application architecture based on IBM Lotus Notes and Domino.

..

Zusammenfassung

Ein Handwerker kann nur so gut sein, wie sein Werkzeug. Diese Aussage kann leicht auch auf Nutzer von IT-Systemen übertragen werden. Hieraus leitet sich unter anderem die Zielstellung der Erstellung neuer und der kontinuierlichen Verbesserung vorhandener Anwendungskonzepte ab. Die vor¬liegende Arbeit trägt hierzu durch den Entwurf zweier Konzepte bei. Zum einen wird ein personalisierbares Navigationskonzept zur Informationsrecherche mittels mobiler Endgeräte im Unternehmenskontext - der Personal Mobile Navigator (PeMoNa) – entworfen. Des Weiteren wird mit dem Drag & Drop Tagging Interface (DTI) eine hochinteraktive Benutzerschnittstelle zur vereinfachten Schlagwortanreicherung von Wissensobjekten konzeptioniert.

Während der PeMoNa vor allem durch eine einfache Bedienung und die durch ihn kostengünstig erreichbare „Mobilmachung“ bestehender Wissenssammlungen verspricht, stellt das DTI durch Verknüpfung etablierter Benutzergesten mit aus dem Web 2.0 bekannten Elementen eine einfach und intuitiv zu bedienende Verbesserung einer bestehenden Benutzeroberfläche dar. Hierbei werden unterschiedliche Ansätze erwogen und notwendige Anforderungen definiert.

Im Rahmen dieser Arbeit werden beide Konzepte prototypisch umgesetzt. Hierzu werden unterschiedliche Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert und eine Umsetzung auf Basis der IBM XPages Technologie sowie mehrerer Open Source Projekte dargestellt. Dadurch können nicht nur die Anforderungen der Konzeption erfüllt, sondern auch die Integration beider Konzepte in eine bestehende, auf IBM Lotus Notes und Domino aufbauende, Anwendungsarchitektur aufgezeigt werden.