Altemeier, Tobias: Konzeption und praktische Evaluierung einer J2EE-basierten Systemarchitektur für kollaborative Serverdienste - am Beispiel der Referenzumgebung IBM Workplace Collaboration Services 2.6, GCC, Paderborn 2006.

THEMES: Altemeier, Tobias | GCC Teaching\...\3 Completed
META STRUCTURES: GCC Activities\...\Projects | GCC Teaching\...\All | GCC Teaching\...\Contextual Col... | IE\...\CCW | IE\...\Diplomarbeiten | IE\...\Alumni | Projects\...\Student Projec...
YEAR: 2006
 
Summary
Management Summary (english):

Java based kollaborative architectures form a trend-setting Konstrukt of the "new" digital workplace and are core of the efforts of many considerable software houses e.g. IBM.
With the conception of such systems, different architectures are offered for the implementation of kollaborativer application systems, which differ despite their fundamental-same request e.g. in the reference to their efficiency, scaling bar and integration ability into existing structures.
The conception of such an architecture, related to defined requirements, places the central task of this work.
In this context, IBM develops the Java based collaborative Productportfolio "IBM Workplace". The IBM Workplace Collaboration services 2.5/2.6 offer thereby a reference environment for collaborative server-services, which serve this work for the practical part for the evaluation of a possible architecture.

Wichtige Punkte für das Management (deutsch):

Java basierte kollaborative Systemarchitekturen bilden ein zukunftsweisendes Konstrukt des „neuen“ digitalen Arbeitsplatzes und sind Kern der Bemühungen vieler namhafter Softwarehäuser wie z.B. IBM.
Bei der Konzeption solcher Systeme bieten sich verschiedene Systemarchitekturen für die Umsetzung kollaborativer Anwendungssysteme, die sich trotz ihres grundsätzlichgleichen Anliegens z.B. im Bezug auf ihre Leistungsfähigkeit, Skalierbarkeit und Integrationsfähigkeit in bestehende Strukturen unterscheiden.
Die Konzeption einer solchen Systemarchitektur, bezogen auf definierte Anforderungen, stellt die zentrale Aufgabe dieser Arbeit.
IBM entwickelt in diesem Kontext das Java-basierte kollaborative Produktportfolio „IBM Workplace“. Die IBM Workplace Collaboration Services 2.5 / 2.6 bieten damit eine Referenzumgebung für kollaborative Serverdienste, die für den praktischen Teil dieser Arbeit zur Evaluierung einer möglichen Systemarchitektur dienen.