GCC Teaching: W1331 Wirtschaftsinformatik B - 1331-01 Einführung in Collaborative Computing, Groupware Competence Center, Paderborn 2008.

Logbuch zur Vorlesung

THEMES: GCC Teaching\Lecture 2008 SS | Ploch, Holger\Lectures
META STRUCTURES: GCC Teaching\Lecture 2008 SS
YEAR: 2008
PERM. URL: http://gcc.upb.de/K-Pool/ECC_2008SS
 

Comments/attachments: Close
 
Vorlesungsteil
.Modul W1331: Wirtschaftsinformatik B
Vorlesungsteil, MO 11:00-13:00 P52.03
.
Einführung in Collaborative Computing
Selected Topics
.
Datum
Themenkreise / Materialien
07.04.
Inhalte:

Einführung in die Vorlesung & Vorstellung des Vorlesungs- & Übungskonzepts
Veranstaltungsankündigung Modul Wirtschaftsinformatik B
Database 'GCC K-Pool', View 'GCCNC_Themes compact', Document 'W1331  Wirtschaftsinformatik B - 1331-03 Workgroup Computing Praktikum' Logbuch Workgroup Computing Praktikum

Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document 'Lotus Notes Client Rel-8: What's New in the IBM Lotus Notes Client, ' Lotus Notes Client Rel-8: What's New in the IBM Lotus Notes Client?
Bis Folie: "MASHUPS"

Anmeldung zum Praktikum / zu den Praktikumsterminen:

Die Bearbeitung der Assessments findet in festen Gruppen zu 2 Personen aus einem Kurs statt. Die Anmeldung zu den Kursterminen ist in der ersten Vorlesungswoche über die Webseite gcc.upb.de möglich und wird am 07.04.2008 nach der Vorlesung freigeschaltet.

ToDo:
In dieser Woche durchzuführen:
14.07.

Hinweise:

Workgroup Computing Praktikum:
  • Das Workgroup Computing Praktikum beginnt in dieser Woche.
  • Alle Assessment-Teilnehmer müssen in dieser Woche Teams á 2 Personen zur Bearbeitung der Assessments bilden.
  • Teambildung für die Bearbeitung der Assessments im Praktikum erfolgt in den Kursen ausschließlich in dieser Woche.
  • Die Bearbeitung erfolgt in getrennten Datenbanken je Team. Diese werden im Verlauf der kommenden Woche eingerichtet.
  • Ausgabe der Aufgabenstellung zum 1. Assessment im Workgroup Computing Praktikum erfolgt im Verlauf dieser Woche.

.
Wichtige Erinnerung:
Zum Workgroup Computing Praktikum immer die eigene Notes-ID auf einem Datenträger mitbringen!

Behandelte Themen:
  • Organisatorische Vereinbarungen:
  • Auf Wunsch der Teilnehmer findet die Vorlesung auch zukünftig zwischen 11:15 und 12:45 Uhr statt.
  • Die Nutzung von Laptops während der Vorlesung ist zum Zweck der Vorlesungsmitschrift gewünscht. Andere Einsatzzwecke werden nicht zugelassen. Zur Verifizierung des Einsatzzweckes wird ein Zertifikat benötigt.


Inhalte:
  • Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document 'Lotus Notes Client Rel-8: What's New in the IBM Lotus Notes Client, ' Lotus Notes Client Rel-8: What's New in the IBM Lotus Notes Client?
    ab Folie: "MASHUPS" bis Ende

ToDo:
  • Eigene Infrastruktur für die Veranstaltung einrichten -> Lotus Notes Client & Designer installieren und einrichten
  • Notes-ID beantragen, falls noch nicht vorhanden.

21.04.
Inhalte:
  • Essentielle Groupware-Funktionalitäten am (mobilen) Computerarebitsplaz
    am Beispiel der Nutzung des virtuellen Workplace am IBM Lotus Notes 8 Client #1

    - Workplace-Konzept
    - PIM-Tools (Personal Information Management)
    - e-Mail

    Mail-Funktionalitäten: InBox und Workflow, Business Problem Mail-Overflow, Mail-Funktionalitäten (Folders, multidimensionale Ablageanforderungen, Priorisierung durch Flags)
28.04.
Hinweise:
  • Die Ausgabe des 1. Assessments im Workgroup Computing Praktikum erfolgt am 28.04.08.

Inhalte:

05.05.
Inhalte:
  • Persönliches Journal: Anlegen neuer Datenbanken aus Templates/NTF-Objekten - (Mehrfach-) Kategorisierung und Organisation von Dokumentenobjekten - Strukturierungsbeispiel "Modul-/Vorlesungsunterlagen"
12.05.
HINWEIS: Die Veranstaltung vom 12.05.08 entfällt. Die nächste Vorlesung findet am 19.05.08 statt.
19.05.
Inhalte:
  • Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document '03 Endbenutzerfunktionalitäten & Form-Design: Rich-Text, Links, Messaging-Integration' Endbenutzerfunktionalitäten: Editieren von Dokumenten, Text-Properties, hide-when Mechanismen
26.05.
Inhalte:
  • Content-Strukturierung in Dokumenten, Sections, Tables, Links
    Beispiele & Anwendungsfälle
02.06.
Inhalte:
  • Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document '05 Dokumentenzugriff, -hierarchien & -Rendering' Dokumentenzugriff & Hierarchien
  • Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document '04 Datenbank- & Dokumenten-Architektur' Datenbank & Dokumentenarchitektur
  • Dokumenten-Rendering: Note-Object&Form
09.06.
Inhalte:
  • Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document '05 Dokumentenzugriff, -hierarchien & -Rendering' Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document '04 Datenbank- & Dokumenten-Architektur' Quiz/Wiederholung: Interaktion Note-Object&Form
  • Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document '06 Replikation' Replikation: insbesondere auch Propagation von deletion-stubs
16.06.
Inhalte:
  • Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document '06 Replikation' Replikation: Handhabung Konflikte
23.06.
Inhalte:
  • Gastvortrag Maja Kumme:
    Die e-Collaboration Strategie der Lotus Software Group
    DNUG Sprecher
    Maja Kumme
    (IBM Deutschland GmbH)


    Maja Kumme ist seit Januar 2008 IBM Direktor für Lotus Software und in dieser Position verantwortlich für Pre-Sales, Sales und Support aller Lotus&Produkte in Deutschland. Davor war sie von 2005 an als Manager Sales Operations für die Vertriebssteuerung und Geschäftskontrolle der IBM Software Group zuständig und dabei an den Transformationsprozessen der IBM Deutschland beteiligt. In den Jahren zuvor hatte Maja Kumme verschiedene Positionen in der Software Group inne, unter anderem als Manager in SW Marketing und als Executive Assistant des Vice President Software Group EMEA Central Region. Maja Kumme kam in 2001, im Zuge der Akquisition von Lotus, zur IBM Deutschland und verantwortete bei Lotus das Service Geschäft in Norddeutschland. Frau Kumme studierte in Paderborn Mathematik und legte 1994 ihr Diplom ab.

    Database 'GCC K-Pool', View 'GCCNC_Themes compact', Document 'Die Lotus e-Collaboration Strategie' Vortragsfolien
30.06.
Inhalte:
  • Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document '08 Security' Security
07.07.
  • MO 07.07.08 11:00 s.t., Raum P5 2.03

    Lotus SameTime Video-Konferenz mit Austauschstudenten der Universität Paderborn am CDHK in Shanghai
    Thema: Studienoptionen am CDHK (Chinesisch Deutsches Hochschulkolleg) der Tongji-Universität in Shanghai & Studentenerfahrungen in der Metropole Shanghai

    Banner-Demo-IBM-Lotus-SameTime.pdf
14.07.
  • Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document '06 Replikation' Replikation
  • Database 'GCC K-Pool', View '(GCCNC ResponseThreadDisplay', Document '08 Security' Security