Bergen, David: Entwicklung einer generischen Schnittstelle zum Datenaustausch zwischen Groupware-basierten Applikationen und Office Suites am Beispiel von IBM Lotus Notes 8, PAVONE Enterprise Office und OpenOffice.org

THEMES: GCC Teaching\...\3 Completed | Bergen, David
YEAR: 2008
 

Comments/attachments: Close
 
Summary
Management Summary (english):

The goal of this work is the development of a generic interface to exchange data between groupware-based applications and office suites. In addition groupware systems and office suites are contentwise from each other defined, in order to point differences and points of contact out in the application context. The special attention of the work lies on the development of possible interface concepts, in order to make a data exchange possible. In addition only once a technical view of different groupware systems and office suites is accomplished. Afterwards follows the re-engineering of the PAVONE OfficeGateway interface, which is selected as example of data exchange between groupware-based applications and office suites. On basis of the results from the re-engineering relevant requirements are defined, which serve as basis of evaluation of the different concept beginnings. After development of the concept approaches "COMsource", "LotusScript to Java (LS2J) + web service", "LS2J + agent", "Rhino + web service" und "Rhino + agent", they are discussed and evaluated in regard to the requirements. Due to the evaluation of the beginnings one "LS2J" approach in combination with a Notes agent, who is called over the operating system level, for those new OfficeGateway interface selected and prototypically implements. The prototypical implementation enables a data exchange between Lotus Notes 8 and OpenOffice.org on the two operating system platforms Windows and Linux.

Wichtige Punkte für das Management (deutsch):

Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung einer generischen Schnittstelle zum Datenaustausch zwischen Groupware-basierten Applikationen und Office Suites. Dazu werden Groupware-Systeme und Office Suites inhaltlich voneinander abgegrenzt, um Unterschiede und Berührungspunkte im Anwendungskontext aufzuzeigen. Das Hauptaugenmerk der Arbeit liegt auf der Erarbeitung von möglichen Schnittstellenkonzepten, um einen Datenaustausch zu ermöglichen. Dazu wird erst einmal eine technische Betrachtung verschiedener Groupware-Systeme und Office Suites durchgeführt. Danach folgt das Re-Engineering der PAVONE OfficeGateway Schnittstelle, die als Beispiel für den Datenaustausch zwischen Groupware-basierten Anwendungen und Office Suites ausgewählt wird. Auf Basis der Ergebnisse aus dem Re-Engineering werden relevante Anforderungen definiert, die als Bewertungsgrundlage der verschiedenen Konzeptansätze dienen. Nach Erarbeitung der Konzeptansätze "COMsource", "LotusScript to Java (LS2J) + Web Service", "LS2J + Agent", "Rhino + Web Service" und "Rhino + Agent", werden sie diskutiert und hinsichtlich der Anforderungen bewertet. Aufgrund der Bewertung der Ansätze wird der "LS2J Ansatz" in Kombination mit einem Notes Agenten, der über die Betriebssystemebene aufgerufen wird, für die neue OfficeGateway Schnittstelle ausgewählt und prototypisch implementiert. Die prototypische Implementierung ermöglicht einen Datenaustausch zwischen Lotus Notes 8 und OpenOffice.org auf den beiden Betriebssystemplattformen Windows und Linux.