GCC Awards; DNUG; Strathkötter, Heiko: Die Bedeutung von Awareness für kollaborative Arbeitsprozesse - Konzeption und prototypische Implementierung einer Komponentenarchitektur für Place-based Awareness als Composite Application, Groupware Competence Center, Paderborn 2007.

THEMES: GCC Teaching\...\3 Completed | GCC Awards | DNUG\Diplomarbeiten... | Strathkötter, Heiko
META STRUCTURES: GCC Teaching\...\All | GCC Teaching\...\Awareness | GCC Teaching\...\Composite Appl... | HP\...\Processed | Projects\...\Student Projec... | GCC Awards\...\2008 | GCC Awards\...\All
YEAR: 2007
 

Comments/attachments: Close
 
Summary
Management Summary (english):

The growing network of the world through the internet not only allows an almost limitless exchange of information, but also enables partners to cooperate virtually with computer assistance. Having access to the same data and the ability to modify identical information objects simultaneously or sequentially are preconditions for a successful collaboration. Awareness as part of the research area Computer Supported Cooperative Work (CSCW) covers in this context the process of generating and maintaining mutual perception of the presence and activities of actors during their shared collaborative work. On the one hand, supporting group awareness through identification and presentation of information about the actions of other team members has the advantages that available and appropriate contacts can be identified rapid and that questions can be discussed in opportune moments. On the other hand, such systems involve the risk of information overload, work distractions and an increased potential for work disruptions.

Based on an analysis and evaluation of the importance of awareness for collaborative work processes, the objective of this thesis initially is to create a sustainable awareness model and to develop a prototype on the basis of a conceptual design of this model. Taking the results of other scientific work into account, a place-based awareness model is developed and presented, containing both aspects of a spatial as well as an event-based and hierarchical model. The implemented prototype is embedded in a Lotus-Notes/Domino- and Lotus Sametime environment. The result of the presented development progress is an Eclipse plug-in that can be used as a component within a composite application to establish a loose coupling with a Lotus Notes application and to provide people with more information about the presence and activities of their collaborators.


Wichtige Punkte für das Management (deutsch):

Die zunehmende Vernetzung der Welt durch das Internet gestattet nicht nur einen nahezu grenzenlosen Austausch von Informationen, sondern erlaubt es Kooperationspartnern auch, mit Computerunterstützung auf neue Art virtuell zusammenzuarbeiten. Voraussetzung hierfür ist, dass Teammitglieder zum Teil auf gleiche Daten zugreifen bzw. auch identische Informationsobjekte parallel oder sequentiell modifizieren können. Die Awareness-Forschung als Bestandteil des Forschungsgebiets Computer Supported Cooperative Work (CSCW) untersucht in diesem Zusammenhang die Bildung bzw. Wiederherstellung einer gegenseitigen Wahrnehmung der Präsenz und Aktivitäten von Akteuren in einem gemeinsamen Arbeitskontext im Rahmen ihrer kooperativer Arbeit. Die Unterstützung der Gruppenwahrnehmung durch Identifikation und Präsentation von Informationen über die Aktionen anderer Akteure bietet im Kontext kooperativer Zusammenarbeit den Vorteil, dass verfügbare und richtige Ansprechpartner zeitnah identifiziert und Fragen direkt besprochen werden können. Auf der anderen Seite bergen derartige Systeme die Gefahr der Informationsüberflutung, der Arbeitsablenkung und ein erhöhtes Potential für eine Arbeitsstörung.

Das Ziel dieser Arbeit ist aufbauend auf einer Analyse und Bewertung der Bedeutung von Awareness für kollaborative Arbeitsprozesse zunächst ein tragfähiges Awareness-Modell zu entwerfen und dieses anschließend auf Basis eines konzeptionellen Entwurfs als Prototyp zu realisieren. Unter der Berücksichtigung der Ergebnisse anderer wissenschaftlicher Arbeiten wird ein Platz-basiertes Awareness-Modell entwickelt und vorgestellt, das sowohl Aspekte eines raumbasierten als auch eines ereignisbasierten und hierarchischen Modells aufweist. Die Entwicklung des realisierten Prototyps erfolgte in einer Lotus-Notes/Domino- und Lotus-Sametime-Umgebung. Das Resultat der Implementierung bildet dabei ein Eclipse-Plugin, das in Form einer Komponente mit bestehenden Lotus-Notes-Applikationen im Rahmen einer Composite Application durch lose Kopplung verknüpft werden kann und Informationen über die Präsenz und Aktivitäten der Kooperationspartner im gemeinsamen Arbeitskontext bereitstellt.