Meironke, Jens Ingo; GCC Teaching: Synergetische Aggregation von Geschäftsprozessen in der Administration und der Produktion, Masters Thesis, University of Paderborn, Department of Business Computing 2 2002.

THEMES: Meironke, Jens Ingo | GCC Teaching\...\3 Completed
META STRUCTURES: GCC Activities\...\Projects | GCC Teaching\...\All | GCC Teaching\...\GroupProcess | Projects\...\Student Projec...
YEAR: 2002
 

Comments/attachments: Close
 
Summary
Management Summary (english):

Wichtige Punkte für das Management (deutsch)

Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Konzepts für ein optimiertes Change-Management, das sich flexibel an die Anforderungen des Alltags anpasst, diesen gerecht wird und somit robust gegenüber Veränderungen ist. Zur Erreichung dieses Ziels werden zwei maßgebliche Unterziele definiert. Als erster Schritt wird eine Konsolidierung des administrativen Workflow-Management-Systems und des produktiven Job-Steuerungs-Systems durchgeführt. Dadurch besteht die Möglichkeit zur Modellierung eines vollautomatisierten Prozesses, bei dem technische Tätigkeiten durch fachliche Entscheidungen gesteuert werden können. Dieses Vorhaben impliziert kritische Schwachstellen, die durch die Integration eines Ad-hoc-Workflow-Management-Systems eliminiert werden. Es wird gezeigt, wie die Benutzer des Systems eine aktive, modulare Steuerung der Produktion durchführen können, ohne dabei das Geschäftsprozess-Modell verlassen zu müssen. Weiter wird dem Anwender die aktive, partizipative Modellierung des Workflows und somit des Change-Managements ermöglicht. Es wird dargestellt, wie durch dieses Verhalten und durch die Verwaltung der Ad-hoc-Workflows Prozesswissen generiert wird und sich das Change-Management-System induktiv an die aktuellen Trends und an die Bedürfnisse der Kunden anpasst. Somit wird Change-Management zu einem zeitlich unbefristeten Prozess und bildet die Grundlage für den Aufbau eines strategisch ausgerichteten Change-Managements, das ein Unternehmen zu einer prozessorientierten, lernenden Organisation formt. In der Praxis besteht das akute Bedürfnis einer Optimierung des Change-Managements. Mit diesem Konzept, mit den beschriebenen Komponenten und der angegebenen Software kann ein solches System umgesetzt werden.