FH Jena: B-GE-IS03-03 - Anwendungsentwicklung: Groupware- und Internet-Anwendungen

THEMES: FH Jena\2011-SS * B-GE...
META STRUCTURES: FH Jena\LV-2011-SS
YEAR: 2011
PERM. URL: http://gcc.upb.de/K-Pool/AppDevCollab-SS-2011
 

Open

Post comment
B-GE-IS03-03 - Anwendungsentwicklung: Groupware- und Internet-Anwendungen17.03.2011 18:23Ludwig Nastansky
 
.

Prof. Dr. Ludwig Nastansky
GCC - Groupware Competence Center
..
Homepage B-GE-IS03-03 (4.Sem)
"Anwendungsentwicklung: Groupware- und Internet-Anwendungen"
Bitte beachten: Beginn MO 21.03.11 - 11:45 -13:15 - R05.03.05
http://gcc.upb.de/K-Pool/AppDevCollab-SS-2011
.
Siehe auch verbundenen Teilmodul:
B-GE-IS04-03 (4.Sem)
"Informationssystem-Infrastrukturen: Client/Server Systeme"
http://gcc.upb.de/K-Pool/IS-Infra-CS-SS-2010
.
.
.
Sprechstunde: DI 10-11, Raum 05.01.84
..
W1
Date:
21.03.11
11:45
Inhalte, Ziele, Ausrichtung
Wissens- und Kompetenz-Ziele:
Ziel der Lehrveranstaltung ist die Einführung der Teilnehmer in die Anwendungsentwicklung am Beispiel einer endnutzernahen objektorientierte Groupware Programmierumgebung. Teilnehmer erlernen - neben theoretischen Konzepten - die Programmierung und Implementierung konkreter Groupware-Applikationen im Rahmen der Entwicklung/Implementierung einer eigenen Anwendung. Insb. ist auch die Entwicklung von Workflow-Anwendungen mit einer professionellen Workflow-Engine Gegenstand der Veranstaltung.

Die Veranstaltung ist so aufgebaut, dass sie Inhalte im Hinblick auf den "IBM Certified Application Developer - Lotus Notes and Domino" berücksichtigt (Exam 611). Sie soll den Teilnehmern dadurch Gelegenheit geben, sich nach Abschluss der Lehrveranstaltung selbständig auf eine Zertifizierungsprüfungen des Herstellers Lotus/IBM vorzubereiten.
Vorkenntnisse, Voraussetzungen
für die Teilnahme:
B-GE-IS01-01a - Informations- und Kommunikationstechnologie: Persönliche Produktivität bzw. B-GE-IS01-01b - Alternative Prüfungsleistung - IBM Certified Associate Developer Lotus Notes und Domino;
B-GE-IS01-02 - Informations- und Kommunikationstechnologie: Grundlagen und Konzepte

Da die Lernmaterialien überwiegend in engl. Sprache vorliegen, sind gute passive engl. Sprachkenntnisse auf üblichem (deutschen Abitur-) Niveau erforderlich.

Die deutsche Sprache muss aktiv und gut bis sehr gut beherrscht werden, um der Diskussion auf hohem technischen und sprachlichen Niveau problemlos folgen zu können.
Kurzbeschrei- bung:
Ziel der Lehrveranstaltung ist die Einführung der Teilnehmer in die Anwendungsentwicklung am Beispiel einer endnutzernahen objektorientierte Groupware Programmierumgebung. Teilnehmer erlernen - neben theoretischen Konzepten - die Programmierung und Implementierung konkreter Groupware-Applikationen im Rahmen der Entwicklung/Implementierung einer eigenen Anwendung. Insb. ist auch die Entwicklung von Workflow-Anwendungen mit einer professionellen Workflow-Engine Gegenstand der Veranstaltung.

Die Veranstaltung ist so aufgebaut, dass sie Inhalte im Hinblick auf den "IBM Certified Application Developer - Lotus Notes and Domino" berücksichtigt (Exam 611). Sie soll den Teilnehmern dadurch Gelegenheit geben, sich nach Abschluss der Lehrveranstaltung selbständig auf eine Zertifizierungsprüfungen des Herstellers Lotus/IBM vorzubereiten.
Lernmethode:
Im Seminarteil der Veranstaltung werden Programmier-Konzepte vorgestellt, die dann nachfolgend im Wirtschaftsinformatik Experimentallabor von den Teilnehmern im Rahmen der von ihnen zu entwickelnden Anwendungen implementiert werden.

Die Eigenititiative der Teilnehmer, eine intensive Zusammenarbeit in LernTeams und das semesterbegleitende, schrittweise Implementieren der erlerneten Konzepte haben in dieser Veranstaltung einen besonderen Stellenwert und entscheidenden Einfluss auf den Lernerfolg.

Neben dem Besuch der Lehrveranstaltungen sind wöchentlich weitere Laborzeiten für die selbständige Durchführung der Entwicklungsarbeiten im Experimentallabor erforderlich.

Zusätzlich zum Zeitaufwand für den Besuch der Lehrveranstaltung sind je nach Arbeitsintensität und Vorkenntnissen typischerweise - und bei gutem Leistungsstand - ca. 4 Stunden/Woche für die Vor- und Nachbereitung der Lerninhalte und insb. die selbständige Durchführung der Entwicklungsarbeiten im Experimentallabor im Experimentallabor anzusetzen.
Literatur:
Lotus Development Corporation: Hilfe-Datenbank des Design-Systems

Vom Dozenten im Semesterverlauf bereitgestellte Materialien

Lernmaterialien und Links zu Lernressourcen:
IBM/Lotus Documentation Center:
http://www.ibm.com/developerworks/lotus/documentation/
W2
Date:
28.03.11
11:45
Aktuelles
  • Ausfall wegen Krankheit
W3
Date:
04.04.11
11:45
Aktuelles
  • Database 'GCC K-Pool', View 'GCCNC_ThemesCompact', Document '01 Einführung in die Lotus Notes/Domino 8+ Entwicklungsumgebung' Lern-/Übungsmaterialien: #2: Einführung in IBM Lotus Notes/Domino Architektur
  • Typ der Abschlussprüfung für Teilmodule B-GE-IS03-03 und B-GE-IS04-03:
    Projektarbeit:
    - Themenabstimmung in den letzten Vorlesungswochen SS 2011
    - Fertigstellung bis Beginn WS 2011/12
  • Installation Lotus Notes 8.5.2. Client auf eigenem Computer.
    Dazu:
    - Laptop mitbringen.
    Systemanforderungen Lotus Notes Client 8.5.2 (MS Windows PC: mind. 1GB RAM, 4 MB HD; Mac: BootCamp, VMWare-Fusion, o.ä.)
    - Zugang zum FH Jena Campus-Netz via WLAN (bitte überprüfen bzw. einrichten!)
  • Installationsversionen LN 8.5.2 sind auf dem FTP-Server des Fachbereichs ftp.bw.fh-jena.de im Directory 'Wirtschaftsinformatik' verfügbar:
    ftp.bw.fh-jena.de
    - Zugangsdaten Windows-Domainkonten, also: Username mit "vorgeschalteter" Domäne - z.B. fbbwstud\072bw123 - mit entspr. Passwort.
W4
Date:
11.04.11
11:45
IBM LND Intro-Materialien: PIM

W5
Date:
18.04.11
11:45
Aktuelles
  • 1. Vortrag Technologiethemen: "The internet: Mentalhealth ..." (TB, RG)
  • Einführung in die LN PIM-Umgebung 2: Mail 2
    Rules; delivery report & return receipt; prvent copying; sign & encrypt auf Basis des RSA-Verfahrens; private & public groups und 'expand' defaults; out-of-office rules; spell-checker
W6
Date:
Ostern
.
.
W7
Date:
02.05.11
11:45
Aktuelles
  • 2. Vortrag Technologiethemen: "The Internet ... and digital footprints we leave behind" (ThW, CF)
  • Einführung in die LN PIM-Umgebung 3: Calendar
  • Hausaufgabe: Studium und Durchtesten der Lotus Notes Client Calendar Parameter
W8
Date:
09.05.11
Aktuelles
  • 3. Vortrag Technologiethemen: Energy technology: Lithiumion batteries (StA, NB)
  • Durcharbeiten Hausaufgabe: Lotus Notes Client Calendar Parameter
  • Konzepte der Lotus Notes Template-Dateien: NTF vs. NSF
  • Einführung in die PIM-Umgebung: Notebook/Journal:
    Anlegen eines eigenen Notebooks aus dem notebook8.ntf - Template
  • Hausaufgabe:
    Anlegen von mindestens 5 Notebook-Einträgen mit Kategorisierung
    Studium und Übung mit allen Funktionen der Notebook-Datenbank
W9
Date:
16.05.11
IBM LND Intro-Materialien: Entwicklungsgumgebung
W10
Date:
23.05.11
Aktuelles
  • 5. Vortrag Technologiethemen: WiFi (SW)
..
  • Beprechung und Vorstellung der Aufgaben aus W5
  • Verlinkung: Targets können sein Dokumente, Abschnitte innerhalb von Dokumenten, Views/Folder in Notes-Apps/Datenbanken, Notes-Apps/Datenbanken oder URLs
  • Graphik als Quelle: Definition von Hotspots auf einer eingebtteten Graphik
  • Hotspotkonzepte an der Benutzerschnittstelle: Links (regelmäßig Kontextwechsel zur Ziel-Umgebung) vs. in-context Öffnung/Bereitstellung von Informationen (z.B. Sidebar im Lotus Notes Client)
  • Notes-Apps Properties: Vorgabe zum 'Einsprung' in Notes-Apps , z.B. "restore as last used by user"
  • Views: Vorgaben für 'pull' von Dokumenten nach Selektionsregeln/-formel
    Folders: 'push' von Dokumenten in Ordner nach eigenen Individualentscheidungen des Benutzers
..
  • Offene Entwicklungsumgebung und -architektur bei Notes
  • Wiederholung Lotus Notes/Domino Datenkonzept als 'compound documents': note-object mit den 'items' und 'form-object/Maske' bilden zusammen das Objekt 'Dokument'
  • Erste Übungsbeispiele mit 'Computed Text' in der 'Notebook-App: Felder/Item Beispiele: 'subject' und 'categories'
W11
Date:
30.05.11
Übungen mit @Funktionen
  • $UpdatedBy
CN=Ludwig Nastansky/OU=WI2/OU=FB5/O=UniPB/C=DE
  • @Left($UpdatedBy; "/")
CN=Ludwig Nastansky
  • @Right(@Left($UpdatedBy; "/");" ")
Nastansky
  • @Right(@Left($UpdatedBy; "/");" ") + @Right(@Left($UpdatedBy; " ");"=")
NastanskyLudwig
  • @Right(@Left($UpdatedBy; "/");" ") +
    ", " +
    @Right(@Left($UpdatedBy; " ");"=") +
    ", geb. am "
Nastansky, Ludwig, geb. am
  • @Right(@Left($UpdatedBy; "/");" ") +
    ", " +
    @Right(@Left($UpdatedBy; " ");"=") +
    ", geb. am " +
    @Text(DiaryDate; "D0")
Nastansky, Ludwig, geb. am 01.02.11
W12
Date:
06.06.11
07.06.11
Aktuelles
  • 6. Vortrag Technologiethemen: Tablet computers (TW, HT)
  • Behandelte Designelemente:
    Forms, Views, Folders, Fields
  • Behandeltes Designelement:
    Form, View
W13
Date:
14./15.06.11
Lab-Beispiel Nastansky
..
Beispiel Medienbibliothek
.
.Zustand 14.06.11
..


Form
.

.
View
.

.
W15
Date:
20./21.06.11
Aktuelles
..
  • Fortsetzung Lotus Notes/Domino Programmierung:
    Weiterarbeit am Beispiel "Medienbibliothek"
  • Eingeführte Designelemente in das Lab-Beispiel (siehe auch Tab)
    - Framesets & Frames
    - Pages
    - Outline
    - DB Icon
  • Dynamische Einbettung aller Titel des aktuelen Intepreten in Form 'Medium':
    Create > Embedded Element > View > 'Interpreten (kategorisiert)
    'Show single category'
  • Aufgabe bis nächste Woche
    Einbinden einer URL in SüdWest-Frame des Framesets 'M1_Navig_View_PreView':

W15
Date:
27./28.06.11
Aktuelles
..
  • Fortsetzung Lotus Notes/Domino Programmierung
  • Verfeinerung der bisherigen Entwicklung
  • Agents und Actions
.
Aktuelles
    Semesterarbeit Teilmodule B-GE-IS03-03 "Groupware ..." & B-GE-IS04-03 "Client/Server ..."

    HAUSARBEIT

    Eigene Entwicklung einer Lotus Notes Datenbankanwendung mindestens unter Verwendung der Design-Elemente, die im Laufe des SS 2011 behandelt wurden. Darüberhinaus sollte auf weitere Designelemente und @Functions zurückgegriffen werden, deren Nutzung ausführlich in der Hilfe-/Tutorium-Datenbank

    erläutert ist.
    Die Anwendung soll einen möglichst realistischen "Business Case" darstellen. Die Anwendung soll zwei Forms mit den jeweils zugehörigen Views beinhalten.
    Die Erarbeitung findet in 2-er Teams statt.

    Behandelte Design-Elemente im SS 2009
  • Forms, Fields, Framesets, Views, Navigation (Outline, Navigator, Imagemap), Application Automation (Actions, Hotspots, Agents, Action Bar, Button), Formula Language (@Functions)

    Formelle Gestaltung
  • Nutzen Sie Ihre vorbereitete Datenbank 'Projekt-xx' auf dem Server svrstud01/bw/fh-jena/de.
  • Im Datenbank-Dokument "About this Application" den "Business Case" mit ca. 2k-3k Zeichen beschreiben (plus Abbildung bzw. Screenshots)
  • Im Datenbank-Dokument "Using this Application" zusammenfassende Bedienungs- und Nutzungshinweise geben.

    Vorgesehener Ressourceneinsatz für das gemeinsame Projekt in B-GE-IS03-03 "Groupware ..." & B-GE-IS04-03 "Client/Server ..." in den 2-er Projektteams:
    - Je Student: Gesamtvolumen 135 Std Nettoeinsatz für das Projekt.
    - Dies ergibt sich aus 2x3ECTS = 180 Std Bruttovorgaben, abzüglich ca. 45 Std. Zeiteinsatz in den wöchentlichen Lab-Übungen.

    Fragen zur Semesterarbeit
    • Posting als 'new comment' zu diesem Logbuch. Login ist unter Tab 'Details' angegeben.


    Abgabe
  • Bis 30. Sept. 2010 - Danach ist die benutzte Datenbank 'Projekt-xx' nur noch zum Lesen zur Verfügung, nicht aber für Schreiben und Entwicklung im Domino-Designer.
    Projektvorstellung - möglicherweise/freiwillig - noch offen
  • zu Beginn WS 2011/12.
    Termin wird zu Beginn WS 2011/12 abgestimmt.
Date:
DI 18.10.11
Ergebnisse Projektarbeiten
Ergebnisse
.
IS03-03_IS04-03_SS11