Nastansky, Ludwig; Mail: Informationsüberflutung durch e-Mail - So geht es nicht mehr weiter? Wie geht es dann weiter?“, GCC, Paderborn 2006.

Nastansky wird auf Aspekte eingehen, die viele Internetnutzer heute beschäftigen: überlaufende Mailboxen, Informationsüberflutung durch Massen von nicht mehr handhabbar erscheinender elektronischer Post, Produktivitätsvernichtung statt Produktivitätssteigerung durch den "ungefilterten" Einsatz elek...

THEMES: Nastansky, Ludwig\...\05_Mail-Ringvo... | Mail
META STRUCTURES: Projects\...\Conference Att... | Website\K-Pool - Deact... | Website\Teaching Porta...
YEAR: 2006
 

Comments/attachments: Close
 
Content
Informationsüberflutung durch e-Mail

So geht es nicht weiter! Wie geht es denn weiter?

.
Agenda
.
  • 0. e-Mail Szenario: Es muss etwas geschehen
    -
    Internet: Spam - Viren
    - Persönliches Verhalten
    - Organisatorisches Verhalten
  • 1 Herausforderungen
    E-Mail in der Organisation
  • 2 Prinzipielle Lösungsansätze
    E-Mail Management
  • 3 Konkrete Lösungsvorschläge
    Wege zur Kollaboration
  • 4 Diskussion - Q&A
    .
  • Contacts

.



Login (when asked for):
ID: GCC-MediumAccess
PW: knowledge


Best viewed with 1280 pixel hoizontal resolution.
b
.
  • Der neue (alte) Ansatz: Sharing, Sharing, Sharing ...

.
Reduktion Kosten durch "Sharing"
    Kalkulation Mail-Reduktion durch "Sharing":

    Kalkulation eines mittelständischen Anwenders. „Durch die zentrale Ablage von E-Mails in entsprechenden Team-Datenbanken reduziert sich der Speicherbedarf in den persönlichen Mail-Datenbanken auf Server und Clients um bis zu 70%: Durch den Entfall der „Weiterleitung“ von E-Mails, oft mit Attachments, in Kopie an andere Empfänger und den Entfall der Rückfrage- und Abstimmungs-Aufwände konnten Speicher-Nachrüstungen & Druckerkosten sowie indirekte Koordinationskosten von 240.000,- €/Jahr vermieden werden.

    Hinzu kam eine neue Dimension an Informationsqualität auf Teamebene: E-Mails und kontakt-/projektbezogene Informationen sind zentral verfügbar, Nachrichtenbrüche durch Abwesenheit und lokale Speicherorte entfallen.“.
.

GCC Model ("Unser Ansatz"): Sharing
Database 'GCC K-Pool', View 'Themes (All)', Document 'Information Overflow - Many-to-many Communication' Doc
2b