DNUG; Boldt, Roswitha: Newsletters 2000 Deutsche Notes User Group, DNUG, Jena 2000.

THEMES: DNUG\Newsletters | Boldt, Roswitha
YEAR: 2000
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: Lotus
PLACES: Jena
THINGS: Newsletter | Notes
TIME: 2000
 
2000: Jan
---------------------------------------------------------------
DNUG-NEWSLETTER JANUAR 2000
---------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Mittelpunkt des Newsletters Januar 2000 steht die 12. DNUG-Konferenz, zu
der wir Sie sehr herzlich am 21. und 22. März 2000 nach Kassel einladen.
Veranstaltungsort sind die Stadthalle und das damit unmittelbar verbundene
Treff Hotel.

Die meisten Themen konnten bereits mit interessanten Vorträgen besetzt
werden.  Weitere Vorschläge - insbesondere für Anwendervorträge mit dem
Schwerpunkt Workflow, Migrationsberichte R5 sowie Beiträge zu R5
Anwendungsentwicklung - nehmen wir noch gern auf. Für die Ausstellung haben
bisher 50 Unternehmen ihre Teilnahme zugesagt. Einige Interessenten können
noch berücksichtigt werden.


---------------------------------------------------------------
1. KONFERENZTAG
SCHWERPUNKT: NOTES BETRIEB & E-LEARNING
---------------------------------------------------------------

ab 08.30 Uhr
Begrüßung und Einschreibung der Teilnehmer

09.55 Uhr
Eröffnung der 12. DNUG-Konferenz
Dr. Wolfgang Littmann, Vorsitzender der Deutschen Notes User Group, BASF
Computer Services GmbH, Ludwigshafen

10.00 Uhr
Keynote-Speech: Domino's role in fostering e-business
Charles Rider, Patricia Seybold Group, Boston/MA

11.30 Uhr
Management des Notes Betriebes
voraussichtlich Diebold Deutschland GmbH

12.00 Uhr
Einsatz von LearningSpace bei IBM Deutschland - Erfahrungsbericht
Dr. Ferdinand Möller, IBM Learning Services / csg Computer Service GmbH,
Berlin

14.00 - 18.00 Uhr
Parallele Veranstaltungen


Session 1 - Notes Betrieb

Notes Betrieb bei Henkel
Reiner Gratzfeld, Henkel KGaA, Düsseldorf
Thomas Ostermann, debis Systemhaus IT Services GmbH, Düsseldorf

Applikationsbetrieb bei DaimlerChrysler
Jochen Schurer, debis Systemhaus GmbH, Fellbach


Session 2 - Hosting/Outsourcing

Hosting von Lotus Domino/Notes durch IBM e-business Hosting Services
Michael Nonnenmacher, IBM Informationssysteme Deutschland GmbH, Ehningen

Rentable Application - eine neue Ära der B2B Softwarenutzung bricht an
Günter Rodenkirchen, WHAT'S UP AG, Unterhaching


Session 3 - Notes & SAP - Projektberichte

eCommerce am Beispiel einer Extranetlösung zur Einbindung von Resellern bei
einem weltweit agierenden Unternehmen
Peter Lindlau, chorus GmbH, München

Human Resources Enterprise Integration
Ein Domino-basiertes Corporate Directory mit weitgehender SAP HR
Integration bei der Miele & Cie. Haushaltsgeräte und Küchen
Steffen Laux, Lynx-ctr GmbH , Bielefeld

SAP Account-Verwaltung unter Notes
Jörg Allmann, Notes Development GmbH, Hannover


Session 4 - Gründung des DNUG-Arbeitskreises E-Learning

Verteiltes Lernen unter Lotus Notes - ein Erfahrungsbericht
Willi Schröter, agens Consulting GmbH, Ellerau

LearningSpace in der Praxis: Innovative Aus- und Weiterbildung bei der
Deutschen Goodyear
Volker Gorzel, IKOM Unternehmensberatung GmbH, Bergisch-Gladbach

Goldene Regeln für die erfolgreiche Einführung von eLearning
NN., Prodacta Systemhaus GmbH, Ettlingen

Diskussion der Arbeitskreis-Konzeption und Wahl der Leitung


Session 5 - Office Automation: R5-Produkte im Vergleich

GEDYS Standardprodukte entlasten Kirchengemeinden von Verwaltungsaufgaben
Peter Reinecke, GEDYS Internet Products AG, Braunschweig

PAVONE Enterprise Office - mit innovativer Enterprise-Funktionalität die
Zukunft gestalten
Jürgen Zirke, PAVONE Informationssysteme GmbH, Paderborn. .


Session 6 - ReCap Lotusphere 2000

Referenten:
Jörg Allmann, Notes Development GmbH, Hannover
Claus Bettag, SOFTWERK Innovative Technologien GmbH, Fürth


19.00 - 22.30 Uhr
Get Together - Abendveranstaltung


---------------------------------------------------------------
2. KONFERENZTAG
SCHWERPUNKT: KNOWLEDGE MANAGEMENT
---------------------------------------------------------------

08.55 Uhr
DNUG in eigener Sache

09.10 Uhr
Umbrüche durch e-Business: Implikationen für Teamwork und interne
Produktivität - dargestellt am Beispiel der Bankenwelt: Internationale
Trends und Lösungen
Michael Heinz, Lotus Development GmbH, Neu Isenburg

10.00 - 12.30 Uhr
Parallele Veranstaltungen


Session 1 - Notes Infrastruktur

Das Problem: Sicherer E-Mail-Austausch mit Notes via Internet
Die Lösung: PGP-Integration in Notes
Jan Lang, Cedros Gesellschaft für Datenverarbeitung mbH, Siegburg

Das Notes-Admintool in der BSH / Erleichterung der Lotus Notes
Administrationstätigkeiten
Birgit Krüger / Bernd Pelzl, Bausparkasse Schwäbisch-Hall, Schwäbisch-Hall

Lotus Notes und Meta Directory @ work: Unterstützung unternehmensweiter
Geschäftsprozesse in heterogenen Groupwareumgebungen durch den Einsatz
eines Meta Directories
NN., Siemens AG, München

Running Notes on Linux - the technical side
NN., SuSE GmbH, Nürnberg


Session 2 - Domino Anwendungen und Webserver Betrieb

Von SAP, SQL, Notes zu Web, WML, XML: Lotus Domino als zentrale
Informationsplattform
Andreas Thol, SYNTAGS GmbH, Dortmund

Domino Web Hosting - Intelligentes Domino Web Reporting mit Web Suxess -
Domino Web Content Management - am Beispiel der Web Site der Firma Bulthaup
Küchen
Claus Bettag, SOFTWERK Innovative Technologien GmbH, Fürth

EDM DOMIS, das Web-Content-Management System auf Basis von Lotus
Notes/Domino
Michael Korn, EDM Software AG, Dortmund

Intruder Detection mit SecureDomino
Felix Binsack, TIMETOACT Software & Consulting GmbH, Köln


Session 3 - Notes R5 Anwendungsentwicklung



Session 4 - Anwendungen & Business

Workflowmanagement in der Praxis - elektronische Planführung und -versand
am Beispiel der ICE-Neubaustrecke Nürnberg - Ingolstadt
Andreas Fersch, SEIB InformationsTechnologie Consult GmbH, Würzburg


Session 5 - Erfolgreiche Notes Anwendungen


Börseninformationssystem WestLB Research - Domino.Doc und Hyper.Ink
Marianne Güth, WestLB Research GmbH, Düsseldorf

Automatisiertes und datenbankgestütztes Benutzermanagement bei BKU
Dr. Andreas Reske, Deutsche Bahn AG, Frankfurt
Karin Gruel-Mennig, Kasten Consulting AG, Eschborn

Innovationsmanagement bei der Deutschen Post AG
Heinz-Bernd Monschau, Deutsche Post AG, Bonn
Oliver Port, ikom Unternehmensberatung GmbH, Bergisch-Gladbach

Migration von OV/VM nach Lotus Notes in der IBM - Vorgehensweise und
Lessons learnt
Claus Bauer, IBM Deutschland GmbH, Stuttgart


Session 6 - Knowledge Management

Der DNUG-Arbeitskreis "Knowledge Management"
Bericht über Ziele, Themen und Vorgehensweisen sowie bisherige Ergebnisse
Harald Huber, U.S.U. Softwarehaus Unternehmensberatung AG, Möglingen
Arbeitskreisleitung

Erfahrungen mit Knowledge Management und Knowledge Mining bei der U.S.U.
Softwarehaus Unternehmensberatung AG
Gerald Süßer, U.S.U. Softwarehaus Unternehmensberatung AG, Möglingen



14.00 Uhr
DNUG-Mitglieder fragen Lotus

Gesprächspartner:
Hans-Peter Bauer, Regional Director Lotus Development Central Europe
Petra Heinrich, Business Partner Marketing
Michael Herkens, Business Partner Marketing
Robert Schneider, Leiter des Lotus Technology Centers

15.00 Uhr
Lotus Technologien - Gegenwart und Zukunft
Robert Schneider, Lotus Development GmbH, Ismaning

16.00 Uhr
Ende der Konferenz


---------------------------------------------------------------
ANMELDUNG
---------------------------------------------------------------
Konferenzanmeldungen zu Frühbucherkonditionen sind bis 31. Januar 2000
möglich.
http://www.DNUG.de/DNUG/DNUGHome.nsf/pages/12KonfRegistration.htm


---------------------------------------------------------------
ZIMMERRESERVIERUNG
---------------------------------------------------------------
Zimmerkontingente stehen in mehreren Hotels unterschiedlicher
Preiskategorien in Kassel zur Verfügung. Sie können direkt im Treff Hotel,
dem Intercity Hotel bzw. über die Kassel Service GmbH mit Bezug auf die 12.
DNUG-Konferenz buchen:
http://www.DNUG.de/DNUG/DNUGHome.nsf/pages/Zimmer12.htm


---------------------------------------------------------------
WEITERE VERANSTALTUNGEN AM 20.03.2000
---------------------------------------------------------------

Am 20.März 2000, dem Vortag der Konferenz, finden einige Meetings der
Arbeitskreise statt. Zusätzlich planen wir einen Workshop zu den
technischen Integrationsmöglichkeiten von Notes und SAP. Bitte beachten Sie
dazu in den kommenden Wochen die Informationen auf der DNUG-Website.


---------------------------------------------------------------
ARBEITSKREISMEETINGS IM FEBRUAR
---------------------------------------------------------------

Arbeitskreis Knowledge Management
Freitag, 18.02.2000
Arthur D. Little International Inc., München
Thema: Praxisberichte
Anmeldung:
http://www.dnug.de/DNUG/DNUGHome.nsf/pages/AK7KM7a.htm


Arbeitskreis Methoden und Strategien
Dienstag, 22.02.2000
teamwork information management AG, Frankfurt
Thema: Management der Kundenbeziehung - Lotus Accelerated Value Method
http://www.dnug.de/DNUG/DNUGHome.nsf/pages/AK3NextMeeting12.htm


---------------------------------------------------------------
REGIONALE TREFFEN
---------------------------------------------------------------

MANNHEIM
Donnerstag, 20. Januar 2000, ab 18 Uhr
Klub-Gaststätte TSV Badenia, Traditionszimmer.
Anmeldung und Wegbeschreibung:
http://www.dnug.de/DNUG/DNUGHome.nsf/pages/Mannheim20000120.htm


HAMBURG
Donnerstag, 27. Januar 2000, ab 19 Uhr
Gaststätte zum Silbersack
Anmeldung und Wegbeschreibung:
http://www.dnug.de/DNUG/DNUGHome.nsf/pages/Hamburg20000127.htm


PADERBORN
Freitag, 10. März 2000, ab 16 Uhr
Heinz Nixdorf Forum
Anmeldung und Wegbeschreibung:
http://www.dnug.de/DNUG/DNUGHome.nsf/pages/Paderborn20000310.htm


---------------------------------------------------------------
Informationsveranstaltung an der Universität Wuppertal
---------------------------------------------------------------

Am 03. März 1999 führt die Bergische Universität GH Wuppertal,
Bauwirtschaftslehre, eine ganztägige Informationsveranstaltung zum Thema
Lotus Notes / Domino in Kooperation mit der DNUG durch. Für die Agenda
werden regionale Mitgliedsunternehmen gesucht, die interessante
Einsatzberichte von Notes/Domino, insbesondere zu Qualitäts- und
Planmanagement mit Bezug zur Baubranche beisteuern können.



Mit freundlichen Grüßen
Roswitha Boldt


Deutsche Notes User Group e.V.
Berggasse 1, D-07745 Jena

Phone:  +49 (0)3641 45 69 - 0
Fax:    +49 (0)3641 45 69 - 15
E-Mail: SendInfo@DNUG.DE