IBM: IBM Business Partner 2010 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2010
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2010 | Weekly
 

Comments/attachments: Close
 
03.03.


Auf einen Blick



 1.DB2 V9.7 Bootcamp mit Oracle to DB2 Migration-Clinique
 2.IBM Software Partner Academy: Einladung zu den "4. IBM Software Brand Update Tagen"
 3.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 9/2010
 4.Kostenfrei: IBM InfoSphere Warehouse V9 5.1 Technical Bootcamp
 5.Einladung zum 'Lotus Partner Treff' am 9. März 2010 in Ehningen
 6.Gespräche mit einem IBM Global Financing Power Seller
 7.Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten
 8.Schnelle Beurteilung der Fähigkeit Ihres Unternehmens für den Verkauf und die Bereitstellung von IBM Lösungen
 9.Eine wichtige Marketing- und Vertriebsveranstaltung rückt näher
10.IBM Ephox Webseminar: Bewährte Verfahren beim Web-Content-Management für Banken
11.Lotus Sales-Plays für das 2. Quartal 2010
12.Neues White Paper: Erstellung einer skalierbaren und effizienten Infrastruktur für SOA und BPM - Intelligentes Arbeiten in intelligenten Unternehmen
13.Kontinuierliche Verbesserungen mit BPM und EA - Intelligentes Arbeiten in intelligenten Unternehmen

In voller Länge...


 


DB2 V9.7 Bootcamp mit Oracle to DB2 Migration-Clinique

Lokales und Regionales



Auf dem DB2 Bootcamp zeigen wir Ihnen, wie einfach es sein kann eine Oracle Applikation auf DB2 zu migrieren.

Bei diesem Bootcamp können Sie die Funktionalitäten der neuen DB2 9.7 testen. Nutzen Sie die Chance in Hands-on Labs die Migration einer Oracle Applikation nach DB2 eigenständig durchzuführen.

Thematisch ist das Bootcamp so aufbereitet, dass Sie wesentliche Aspekte für den DB2 Technical Sales Mastery Test (M20) behandeln werden. Am Ende des Bootcamps haben Sie die Möglichkeit diesen Test direkt abzulegen, um Ihre Qualifikationen als Partner gerade im Kontext von Sofware Value Plus entsprechend erlangen zu können. (Prüfung ist im Bootcamp enthalten)

Das Bootcamp findet vom 20.04.2010 - 23.04.2010 im IBM Innovation Center Ehningen statt.

Die Schwerpunkte der Veranstaltung sind:
    • DB2 product overview and basics
    • DB2 autonomics features: Automatic Storage, Automatic Object Maintenance, Self-tuning memory manager
    • Data compression
    • Range portioning
    • DB2 Security, Label-based access control
    • Pure XML
    • Workload manager
    • Migrate an Oracle Application to DB2
    • PL/SQL Support
    • HADR
    • IBM solidDB Cache for DB2


Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.




 


IBM Software Partner Academy: Einladung zu den "4. IBM Software Brand Update Tagen"

Lokales und Regionales



Sie sind daran interessiert einzelne oder alle IBM Software Brands besser kennenzulernen?

Dann möchten wir Sie im Namen der IBM Software Partner Academy vom
13.-15.04.2010 zu den "4. IBM Software Brand Update Tagen" nach Frankfurt am Main/Sossenheim in unsere IBM Niederlassung einladen. Diese Veranstaltung bietet Ihnen einen kompakten und individuell skalierbaren Überblick zu den einzelnen Brands.

Beginn der Veranstaltung ist täglich um 9:00 Uhr und Ende jeweils ca. 18:00 Uhr.

Agenda / Themenschwerpunkte
der jeweiligen Tage:
    1. Dienstag 13.04.2010 - Lotus & WebSphere
    2. Mittwoch 14.04.2010 - Information Management
    3. Donnerstag 15.04.2010 -Tivoli & Rational


Bitte melden Sie sich über die untenstehenden Links zur Veranstaltung an. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich für jeden Tag einzeln anmelden müssen. Sollte Ihre Zeit begrenzt oder eine thematische Spezialisierung gewünscht sein, so wählen Sie zur Anmeldung allein den Link für den jeweiligen Tag aus. Auch eine halbtägige Teilnahme ist möglich - bitte nutzen Sie hierfür das Anmerkungsfeld, um anzugeben an welcher Brand Sie interessiert sind.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist für Sie kostenlos!

Sollten Sie weitere Fragen haben, so hilft Ihnen Frau Maiwirth gern weiter. Bitte richten Sie Ihre Fragen per E-Mail an
ibmpartneracademy@de.ibm.com.

Gesamtübersicht der Veranstaltungen
Anmeldung Tag 1 am 13.04.2010
Anmeldung Tag 2 am 14.04.2010
Anmeldung Tag 3 am 15.04.2010




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 9/2010

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Woche 9/2010 für Sie zur Information.

heise.de, 28.02.2010: IBM erwartet gute Geschäfte durch Sparzwang bei Kunden

Der Zwang zu wirtschaftlichen Entscheidungen in Verwaltungen, Firmen oder Krankenhäusern wird die IT-Branche aus Sicht der IBM Deutschland wachsen lassen. "Derzeit wird noch viel aus dem Bauch entschieden. Wir liefern aber die Soft- und Hardware, die eine Bewertung der rasant zunehmenden Datenmengen zulässt und Informationen in Wissen umfunktioniert", sagte der Chef des Computerunternehmens, Martin Jetter, in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa mit Blick auf die Cebit (2. bis 6. März). "IT ist ein Hebel, innovativer, effizienter und moderner zu werden." Jetter glaubt deshalb, die Mitarbeiterzahl bei IBM Deutschland 2010 bei 21.000 halten zu können. Auch Kurzarbeit sei nach wie vor kein Thema [...]

heise.de Link

ftd.de, 25.02.2010: Energiekosten: Grüne Technik für den Mittelstand

Mehr als 50 Prozent der Mittelständler haben konkrete Pläne für Investitionen, mit denen sie etwa durch geringeren Energieverbrauch die Umwelt schonen wollen, belegt eine IBM-Studie. "Green-IT ist die Technologie der Zukunft", sagt Thomas Tauer, Energieeffizienzexperte des IT-Konzerns. Das neue Umweltbewusstsein hat einen handfesten Hintergrund: Mit grüner Informationstechnik können Firmen ihre laufenden Kosten senken. Die Ausgaben für Strom lassen sich so um bis zu 50 Prozent reduzieren, schätzt die Deutsche Energie-Agentur (Dena). "Langfristig Geld zu sparen ist für mittelständische Unternehmen der Ausschlag gebende Grund, in stromsparende Technik zu investieren", sagt Florian König vom Berliner Green-IT-Beratungsbüro. Er hilft Unternehmen, die künftig auf umweltfreundliche Technik setzen wollen. Die IBM-Studie bestätigt die Einschätzung des Beraters ...

ftd.de Link



 


Kostenfrei: IBM InfoSphere Warehouse V9 5.1 Technical Bootcamp

Lokales und Regionales



Dieses Bootcamp ist als
Einstiegsschulung konzipiert. Es behandelt die wesentlichen Aspekte zum Thema InfoSphere Warehouse und DB2, das Herzstück des Data Warehouse. In Hands-on Übungen sammeln Sie direkt erste praktische Erfahrungen. Sie haben am letzten Tag die Möglichkeit, eigenständig in kleinen Gruppen, ein ausgewähltes Praxisproblem anzugehen.
Das Bootcamp findet vom 27.-29. April 2010 im IBM Innovation Center in Ehningen statt.
Nach dem Kurs können Sie den InfoSphere Warehouse Technical Sales Mastery Test absolvieren.

Folgende Themen sind Bestandteil des Bootcamps:
    • InfoSphere Warehouse & DB2 Grundlagen
    • Installationsszenarien und Installation
    • Datenintegration mit SQW
    • Cubing Services OLAP
    • Abbildung eines analytischen Systems von der Datenquelle bis hin zum fertigen Report
    • Administration eines InfoSphere Warehouse


Ausführliche Informationen und Anmeldung




 


Einladung zum 'Lotus Partner Treff' am 9. März 2010 in Ehningen

Lokales und Regionales



Wir laden Sie herzlich ein zu unserem ersten 'Lotus Partner Treff' in diesem Jahr. Gemeinsam möchten wir mit Ihnen die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Jahr 2010 schaffen.

Sie erhalten einen Überblick und Ausblick über die neuesten Entwicklungen und Trends bei IBM Lotus und haben die Möglichkeit, in einer offenen Diskussion mit Maja Kumme, Director Lotus Software IBM Software Group, aktuelle Verkaufschancen, gemeinsame Themen und Herausforderungen zu erörtern.

Nutzen Sie diesen Tag auch für Einzelgespräche mit Vertretern aus dem deutschen IBM Lotus Leadership Team und zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch untereinander. Bitte teilen Sie uns Einzelgesprächswünsche im Vorfeld mit.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt, die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

Weitere Informationen zu Agenda, Anmeldung und Einzelgesprächen




 


Gespräche mit einem IBM Global Financing Power Seller

PartnerWorld



Angesichts des immer größeren Drucks in puncto Cash Management und Kosten im wirtschaftlichen Umfeld von heute, nehmen CFOs bei Entscheidungen über die Anschaffungen im IT-Bereich eine aktivere Rolle ein. Für Vertriebsmitarbeiter ist es von entscheidender Bedeutung, mit dem Standpunkt von CFOs und den Möglichkeiten vertraut zu sein, deren Prioritäten in Angeboten zu berücksichtigen. Im Rahmen der PartnerWorld University bieten wir jetzt die neueste Webschulung zum Verkauf von Lösungen im Finanzbereich mit dem Titel "Selling to the CFO - Stories from a Power Seller, Real World Examples You Can Use" an. In dieser praxisorientierten Session erhalten Sie alle erforderlichen Informationen, um Ihr Fachwissen für den Verkauf von Lösungen im Finanzbereich auszubauen.

Sichern Sie sich noch heute den optimalen Einstieg.




 


Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten

PartnerWorld



Das PartnerWorld Profiling System (PPS) ist die Datenbank, in der Einzelheiten zu allen IBM Business Partnern enthalten sind. Sie haben ein Profil als Mitarbeiter von University of Paderborn angelegt und Sie erhalten diese E-Mail aufgrund der Angaben in diesem Profil. Benutzer, die ein Profil im PPS angelegt haben, können auf die Angaben in diesem Profil mit Ihrer IBM ID über das Internet zugreifen. Ihre IBM ID lautet ludwignastansky.

Die in Ihrem Mitarbeiterprofil enthaltenen Informationen geben an, wie wir mit Ihnen per E-Mail über das von Ihnen bevorzugte Verfahren kommunizieren sowie Ihre Zugriffsberechtigung auf die PartnerWorld-Website. Wir haben festgestellt, dass Ihr Mitarbeiterprofil seit mehr als neun Monaten nicht mehr aktualisiert wurde. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihr
Mitarbeiterprofil unter zu aktualisieren. Wenn Sie das Kennwort für Ihre IBM ID vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Bitte achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere bei Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Aufgabenbereich auf der Seite "General Information" sowie bei den Subskriptionsvorgaben und Interessenbereichen auf der Seite "Communication Preferences". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Wenn Sie technische oder vertriebsspezifische Zertifizierungen von IBM haben, können Sie diese ebenfalls angeben. Geben Sie hierzu auf der Seite "Skills and Certifications" Ihre Kandidaten-ID für IBM Zertifizierungen an. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen abschließend zu speichern.

Wenn Ihr Profil in allen Bereichen auf dem neuesten Stand ist, aktivieren Sie das Feld "Profile has been verified" auf der Seite "General Information" und klicken Sie anschließend auf "Save".





 


Schnelle Beurteilung der Fähigkeit Ihres Unternehmens für den Verkauf und die Bereitstellung von IBM Lösungen

Software



Mit dem IBM Business Partner Technical Vitality Tool können Sie ermitteln, inwieweit Ihr Unternehmen in der Lage ist, IBM Lösungen zu verkaufen und bereitzustellen. Das Tool liefert eine objektive Aufgliederung des technischen und vertriebsspezifischen Know-hows für alle IBM Brands in Ihrem Unternehmen - aufgeteilt nach IBM Brands, Lösungen und Programmen. Sie können dadurch schnell das Leistungsspektrum Ihres Unternehmens beurteilen und steuern sowie Bereiche mit Verbesserungspotenzial, basierend auf der strategischen Ausrichtung Ihres Unternehmens, festlegen. Die Vorteile für Ihr Unternehmen liegen auf der Hand: Höhere Verkaufsleistung, bessere Wettbewerbsposition und bessere Bereitstellung eines geschäftlichen Nutzens.

Weitere Informationen finden Sie hier.




 


Eine wichtige Marketing- und Vertriebsveranstaltung rückt näher

Information Management



Die IBM Information On Demand EMEA Conference, die vom 19.-21. Mai 2010 im Marriott Park Hotel in Rom stattfindet, bietet eine einmalige Gelegenheit, an einem Forum teilzunehmen, in dessen Rahmen die neuesten Lösungen im Bereich Informationsmanagement und -analyse und deren positiver Einfluss auf Innovation, Geschäftsoptimierung und das Erhalten von Unterscheidungsmerkmalen gegenüber Mitbewerbern für Kunden in den EMEA-Ländern untersucht und präsentiert werden.

3 gute Gründe, warum Sie die IOD EMEA 2010 nicht verpassen sollten
:
    1. Möglichkeiten für die Lead-Generierung mit über 2.000 teilnehmenden Entscheidungsträgern in den Bereichen IT und Business.
    2. Sponsoring- und Ausstellerangebote für diese branchenweit führende Veranstaltung, um den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens zu steigern. In diesem Jahr haben wir Angebote für Redner und "Roundtable"-Veranstaltungen in unsere Sponsoring-Angebote aufgenommen.
    3. Neu im Jahr 2010: Ein integriertes Expo Solution Center, in dem die verschiedensten IBM Business Partner und IBM Lösungen an einem Ort präsentiert werden.


Wenn Sie Einzelheiten über Sponsoring- und Ausstellungsmöglichkeiten benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an Melanie Bessem (Tel.: +31-653577314, E-Mail:
mtb.bessem@nl.ibm.com).

Vergessen Sie nicht die Business Partner Innovation Awards für 2010! Auf der Website zur Konferenz finden Sie alle Einzelheiten zu den Kategorien im Jahr 2010. Über diese Website können Sie auch Ihre Nominierungen einreichen.

Website zur Information On Demand EMEA Conference.




 


IBM Ephox Webseminar: Bewährte Verfahren beim Web-Content-Management für Banken

Lotus



Datum:
13. April 2010
Uhrzeit:
15:00 Uhr (UK), 16:00 Uhr (MEZ)

Wenn Sie Lösungen an Banken und Finanzinstitute verkaufen, sollten Sie sich für dieses Webseminar registrieren. Es werden praktische Beispiele aus dem Bankwesen vorgestellt, bei denen Lotus Web Content Management mit Ephox EditLive eingesetzt wird. Hierbei wurden jedem Ansprechpartner beim Kunden personalisierte, interaktive Endbenutzerfunktionen zur Verfügung gestellt, der Zeitraum für die Entwicklung verkürzt und der Bedarf an Ressourcen verringert. Es werden neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Entwicklung von Inhalten, der Qualitätskontrolle und der Veröffentlichung vermittelt. Sie erhalten zudem einen Ausblick auf das neue WebRadar Tool von Ephox für die Überwachung des Content-Managements.

Hier können Sie sich für das Webseminar registrieren.




 


Lotus Sales-Plays für das 2. Quartal 2010

Lotus



Nutzen Sie die aktualisierten Sales-Plays für das 2. Quartal, um Ihre Verkaufszahlen anzukurbeln. In dieser umfangreichen Präsentation finden Sie aktuelle Informationen zu folgenden Lotus-spezifischen Sales-Plays:
    • Kostenreduzierung durch Self-Service-Websites für den Kunden und elektronische Formulare
    • Kosteneinsparungen durch ein Upgrade auf Lotus Notes/Domino 8.5
    • Up-Selling-Chancen durch hochentwickelte Collaboration-Lösungen
    • Positionierung für ein Wachstum des Unternehmens - Optimierung von Bereitstellungsmodellen


Hier können Sie auf diese Sales-Plays zugreifen.




 


Neues White Paper: Erstellung einer skalierbaren und effizienten Infrastruktur für SOA und BPM - Intelligentes Arbeiten in intelligenten Unternehmen

WebSphere



Dieses White Paper ist das dritte in einer Reihe von Dokumenten, in denen vorgestellt wird, wie sich die geschäftliche Flexibilität durch eine Kombination aus BPM und SOA steigern lässt. Durch die Trennung von Prozess- und Servicelogik erhöhen sich Kohäsion und Toleranz bei Änderungen auf Systemebene. Intelligente und richtliniengesteuerte Geschäftsservices sorgen für eine höhere Flexibilität und die potenzielle Wiederverwendung des unternehmensweiten Servicearchivs. BPM und SOA hängen grundsätzlich von einer zuverlässigen und robusten Infrastruktur ab, auf deren Grundlage wir Lösungen bereitstellen können, die die Integrität der Informationen, Prozesse und Aufgaben gewährleisten, die die zentralen Komponenten unserer Geschäftstätigkeit darstellen.

Geschäftskritische Geschäftsaktivitäten erfordern geschäftskritische Informationssysteme. In diesem White Paper wird erläutert, wie IBM Softwareprodukte konzipiert wurden, um eine geschäftskritische Infrastruktur einrichten zu können, die wichtige transaktionsspezifische Vorteile im Hinblick auf BPM- und SOA-Ziele bietet.

Hier können Sie dieses White Paper aufrufen.




 


Kontinuierliche Verbesserungen mit BPM und EA - Intelligentes Arbeiten in intelligenten Unternehmen

WebSphere



In diesem Artikel werden die Grundsätze für die Ausrichtung und Verknüpfung von BPM und EA aus Business-Perspektive erläutert. Der Artikel richtet sich hauptsächlich an Führungskräfte und Systemarchitekten, die damit vertraut sein müssen, wie BPM und EA effektiv miteinander kombiniert werden können, damit sich erfolgreiche Unternehmen im Rahmen der kontinuierlichen Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse von Wettbewerbern abgrenzen können.

Hier können Sie den ganzen Artikel lesen.