IBM: IBM Business Partner 2010 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2010
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2010 | Weekly
 

Comments/attachments: Close
 
17.02.


Auf einen Blick



 1.Ankündigung IBM Global Financing Business Partner Award Programm 2010
 2.Proof of Technology Workshop: WebSphere MQ V7.0.1 am 08./09.03.2010 in Ehningen
 3.Proof of Technology Workshop: WebSphere File Transfer Edition V7.0.2 am 10.3.2010, Ehningen
 4.Proof of Technology Workshop: WebSphere Message Broker V7.0 am 11./12. März 2010, Ehningen
 5.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 7/2010
 6.Smarter Together - Neustart der Podcasts in 2010
 7.Einladung zum 'Lotus Partner Treff' am 9. März 2010 in Ehningen
 8.Gute Neuigkeiten: der Endtermin für die Einlösung der Prämien für KYI 2009 wurde verlängert
 9.Angaben zum Unternehmens- und Standortprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten
10.Software Access-Katalog: Praxisorientierter Zugriff auf IBM Software zu Schulungs- und Entwicklungszwecken
11.Videocast: Intelligenteres Arbeiten im Gesundheitswesen
12.White Paper: Schnellerer ROI beim Business Process Management mit IBM Lösungen für eine schnelle Implementierung
13.Sonderpreise für Übernachtungen während der Impact 2010


In voller Länge...


 


Ankündigung IBM Global Financing Business Partner Award Programm 2010

Lokales und Regionales



IBM Global Financing freut sich, das attraktive und erfolgreiche Business Partner Award Programm auch in 2010 fortsetzen zu können.

Sichern Sie sich die Vorteile des Partner Award Programms 2010 und wählen Sie aus unseren beiden attraktiven Varianten die Beste für sich aus!

0,5 % Basis-Award für Reseller-Finanzierungsvolumen zwischen € 25.000 und € 500.000

oder über unser Online-Tool Rapid Online Financing "ROF"

Bis zu 3% Provision für Reseller-Finanzierungsvolumen zwischen € 25.000 und € 300.000

Sie kennen den IBM Global Financing Business Partner Award noch nicht ? Nähere Informationen erhalten Sie unten - oder direkt bei Ihrem IBM Global Financing Ansprechpartner.

Informationen zum Programm erhalten Sie auch im Internet
IBM Global Financing Business Partner Award Programm 2010




 


Proof of Technology Workshop: WebSphere MQ V7.0.1 am 08./09.03.2010 in Ehningen

Lokales und Regionales



Die Software IBM WebSphere MQ stellt einen universellen Messaging Backbone bereit, der nahezu jedes IT-System mithilfe eines flexiblen Transportprotokolls verbinden kann. Das neueste Release IBM WebSphere MQ V7 unterstützt Sie jetzt mehr denn je beim Aufbau einer SOA, indem es Ihnen zusätzliche Messaging-Funktionen für Anwendungen, Webservices, Web 2.0 sowie für Java Message Service (JMS) bietet. So können Sie Geschäftsdaten in Ihren Kernanwendungen unkompliziert mit Web-2.0-Applikationen kombinieren.

Darüber hinaus lassen sich Themen ab sofort direkt aus Ihren Anwendungen heraus publizieren und subskribieren. Praktisch: Die Publish-/Subscribe-Funktionalität ist in das graphische Tool IBM WebSphere MQ Explorer eingebunden und lässt sich so ganz einfach anwenden und konfigurieren. IBM WebSphere MQ V7 wird auf mehr als 80 Plattformkonfigurationen von IBM und IBM Business Partnern unterstützt.

Diese Veranstaltung besteht aus einem Wechsel von Präsentation und Übungen, die so aufgebaut wurden, dass bei den Teilnehmern ein Verständnis für die funktionellen und administrativen Fähigkeiten von WebSphere MQ entwickelt wird. Ihnen wird auch die Gelegenheit gegeben, sich einen Überblick über die neueste Version des Produktes zu verschaffen. Am Ende der Veranstaltung werden die Teilnehmer ein gutes Verständnis über WebSphere MQ haben und wie es in traditionellen und SOA basierten Projekten eingesetzt werden kann.

Der Proof of Technology Workshop eignet sich für Systemadministratoren, Entwickler und Architekten, die im Applikation Integrationsumfeld aktiv sind. Es werden keine Vorkenntnisse für das Produkt IBM WebSphere MQ vorausgesetzt.

Der Workshop ist für Sie - abgesehen von Ihren normalen Reisekosten - kostenlos.

Weitere Informationen und Anmeldung




 


Proof of Technology Workshop: WebSphere File Transfer Edition V7.0.2 am 10.3.2010, Ehningen

Lokales und Regionales



Auf der Basis von IBM WebSphere MQ liefert IBM WebSphere MQ File Transfer Edition V7 eine leistungsstarke Lösung für Managed File Transfer - also die verwaltete Übertragung von Dateien und Nachrichten zwischen IT-Systemen. Der Transfer erfolgt dabei über einen zentralen Backbone, der sich ideal für hohe Datenmengen und Dateien beliebiger Größe eignet. Jede Transaktion wird dabei zuverlässig und revisionssicher in Warteschlangen und externen Datenbanken protokolliert. Setzen Sie auf eine Lösung, mit der Sie jederzeit alles sicher und zuverlässig im Blick haben!

Dieser Workshop besteht aus einem Wechsel von Präsentation und Übungen, die so aufgebaut wurden, dass bei den Teilnehmern ein Verständnis für die funktionellen und administrativen Fähigkeiten von WebSphere MQ File Transfer Edition entwickelt wird. Ihnen wird auch die Gelegenheit gegeben, sich einen Überblick über die neueste Version des Produktes zu verschaffen.

Der Workshop ist für Sie - abgesehen von Ihren normalen Reisekosten - kostenlos.

Weitere Informationen und Anmeldung




 


Proof of Technology Workshop: WebSphere Message Broker V7.0 am 11./12. März 2010, Ehningen

Lokales und Regionales



Der IBM WebSphere Message Broker liefert einen Enterprise Service Bus (ESB), entwickelt für universelle Nachrichtenverbindungen und Transformation von unterschiedlichen Nachrichtentypen in heterogenen IT Infrastrukturen. Er ermöglicht flexible Lösungen mit großer Auswahl an Anforderungen. Als Basistechnologie wird WebSphere MQ als Nachrichtentransaktionssystem genutzt. WebSphere Message Broker unterstützt bei der Implementierung eine Service Orientierte Architektur (SOA). Die Komplexität der Infrastruktur wird durch geringere Anzahl, Größe und Komplexität der Schnittstellen reduziert.

Der WebSphere Message Broker, eingesetzt als universeller ESB (Enterprise Service Bus), ermöglicht eine deutliche Produktivitätsteigerung und Flexibilität Ihrer Integrationen, um sich besser auf Ihre agilen Geschäftsprozesse zu konzentrieren.

Dieser Workshop besteht aus einem Wechsel von Präsentation und Übungen, die so aufgebaut wurden, dass bei den Teilnehmern ein Verständnis für die funktionellen und administrativen Fähigkeiten von WebSphere Message Broker entwickelt wird. Ihnen wird auch die Gelegenheit gegeben, sich einen Überblick über die neueste Version des Produktes zu verschaffen.

Der Workshop ist für Sie - abgesehen von Ihren normalen Reisekosten - kostenlos.

Weitere Informationen und Anmeldung




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 7/2010

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Woche 7/2010 für Sie zur Information.

09.02.2010, chip.de, Power für den Mittelstand - IBM bringt Server mit Power 7

Der IT-Konzern IBM hat Server mit dem neuen Prozessor Power7 vorgestellt. Sie sollen vergleichbare Server der Rivalen durch mehr Leistung und geringeren Verbrauch in den Schatten stellen. Für die Performance der Server sorgt ein Prozessor, der eine 8-Kerne-Architektur hat und zusätzlich vier virtuelle Kerne bereithält. Damit sind nach IBM-Angaben im Power7 nunmehr 32 gleichzeitige Tasks möglich. Das soll die neuen Server Power 780, Power 770, Power 755 und Power 750 etwa viermal so leistungsfähig machen wie die Vorgänger, in denen ein Power6-Herz schlägt. Power 770 und 780 sind modular aufgebaut und können mit bis zu 64 Kernen ausgeliefert werden. Power 750 und 755 sind etwas kleiner und richten sich an den Mittelstand ...

chip.de Link

09.02.2010, it-business.de: Die In- und Out-Themen der ITK-Branche auf einen Blick

Von Blade-Servern über Virtualisierung, E-Commerce bis hin zur Kreditvergabe-Politik der Banken: Regelmäßig zeigt IT-BUSINESS an dieser Stelle die ITK-Trends - aber auch -Flops - im auf wesentliche Fakten komprimierten Überblick. Blade-Server-Markt legt zu: Der Blade-Server-Markt in Deutschland legte im 3. Quartal 2009 um 11,5 Prozentpunkte auf 50,4 Millionen Euro zu. IBM konnte Boden gutmachen und hatte zum Quartalsende einen Marktanteil von 28,1 Prozent. HP steht mit 54,2 Prozent weiterhin auf Platz eins. SaaS ist mehr als ein Hype: Was ITK-Dienstleister als größten Techniktrend der Zukunft bezeichnen - ITaaS -, wird vielfach schon heute angeboten. Um SaaS voranzutreiben, muss die Kompatibilität zu vorhandenen Systemen und die Ausfallsicherheit gewährleistet sein, rät Deloitte ...

it-business.de Link




 


Smarter Together - Neustart der Podcasts in 2010

Lokales und Regionales



Ab 23. Februar 2010 startet die neue Sendereihe mit Podcasts speziell für Ihr Verkaufsgeschäft. Alle drei Wochen heißt es dann wieder
"Hören Sie sich schlauer" mit Podcasts. Die positiven Rückmeldungen der Hörer zum Pilotprojekt in 2009 haben mit dazu beigetragen, dass es weiter geht und dass die Themen noch vielfältiger werden.

Neben der IBM Hardware präsentieren wir nun auch Software- und Services-Themen. Dabei geht es vor allem um Tipps und Tricks für besseres Verkaufen, um aktuelle Informationen, Wettbewerbsbetrachtungen und vieles mehr. Ihr Einsatz: alle drei Wochen nur etwa 10 Minuten Ihrer Zeit. Ihr Vorteil: mit den Tipps aus den Sendungen lernen Sie ständig dazu, ganz nebenbei.

Wenn Sie bereits registriert sind, melden Sie sich bitte mit Ihren persönlichen Zugangsdaten an. Neue Teilnehmer können mit Benutzername
Podcast und dem Kennwort FG639.5a einsteigen und sich im Anschluss registrieren.

Probieren Sie es aus. Die 12 Podcasts aus dem letzten Jahr rund um das Thema "Blades" stehen weiterhin zur Verfügung.

Nutzen Sie auch die "Voting Machine" - wir freuen uns auf Ihre Themenvorschläge.

Ihr Podcast Team

Sabine Wauschkuhn
Leiterin Partnermarketing Deutschland
IBM Sales & Distribution, Business Partner Organisation

Monika Haack
V-max Podcast-Redaktion

Die Sendungen stehen hier für Sie kostenlos zum Download bereit.




 


Einladung zum 'Lotus Partner Treff' am 9. März 2010 in Ehningen

Lokales und Regionales



Wir laden Sie herzlich ein zu unserem ersten 'Lotus Partner Treff' in diesem Jahr. Gemeinsam möchten wir mit Ihnen die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Jahr 2010 schaffen.

Sie erhalten einen Überblick und Ausblick über die neuesten Entwicklungen und Trends bei IBM Lotus und haben die Möglichkeit, in einer offenen Diskussion mit Maja Kumme, Director Lotus Software IBM Software Group, aktuelle Verkaufschancen, gemeinsame Themen und Herausforderungen zu erörtern.

Nutzen Sie diesen Tag auch für Einzelgespräche mit Vertretern aus dem deutschen IBM Lotus Leadership Team und zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch untereinander. Bitte teilen Sie uns Einzelgesprächswünsche im Vorfeld mit.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt, die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

Weitere Informationen zu Agenda, Anmeldung und Einzelgesprächen




 


Gute Neuigkeiten: der Endtermin für die Einlösung der Prämien für KYI 2009 wurde verlängert

PartnerWorld



Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass der Endtermin für die Einlösung der KYI-Prämienpunkte für alle Aktivitäten, die bis 31. Dezember 2009 abgeschlossen waren, bis zum 31. März verlängert wurde.

Für das Programm im Jahr 2010 stellen wir für alle Mitglieder bei Know Your IBM einen noch attraktiveren KYI-Prämienkatalog zusammen.
Falls Sie KYI-Prämienpunkte aus den vergangenen Jahren bisher nicht eingelöst haben, müssen Sie diese vor dem neuen Endtermin am 31. März einlösen. Alle KYI-Prämienpunkte, die bis zu diesem Endtermin nicht eingelöst wurden, gehen verloren.

Beachten Sie, dass Sie in jedem Jahr mindestens vier KYI-Schulungsmodule abgeschlossen haben müssen, um sich Ihre KYI-Verkaufsprämien zu sichern.
Das Know Your IBM Programm 2010 beginnt jetzt. Wenn Sie bisher nicht an diesem mehrfach ausgezeichneten Programm teilnehmen, sollten Sie sich im Jahr 2010 dazu entscheiden.

Sie könnten einer von Tausenden IBM Business Partner Seller in Europa sein, die bereits KYI-Prämienpunkte erhalten haben und gleichzeitig ihr Fachwissen ausbauen und ihre Verkaufszahlen steigern konnten!

Klicken Sie hier, um mehr über Know Your IBM zu erfahren.




 


Angaben zum Unternehmens- und Standortprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten

PartnerWorld



Das PartnerWorld Profiling System (PPS) ist die Datenbank, in der Einzelheiten zu allen IBM Business Partnern enthalten sind. Sie haben ein Profil als Authorised Profile Administrator (APA) von University of Paderborn angelegt und Sie erhalten diese E-Mail aufgrund der Angaben in diesem Profil. Benutzer, die ein Profil im PPS angelegt haben, können auf die Angaben in diesem Profil mit Ihrer IBM ID über das Internet zugreifen. Ihre IBM ID lautet ludwignastansky. Als Authorised Profile Administrator haben Sie Zugriff auf das Unternehmens- und Standortprofil und die Verantwortlichkeit zu gewährleisten, dass die Angaben in diesen Profilen auf dem neuesten Stand sind.

Die Informationen im Unternehmens- und Standortprofil werden auf der Website "IBM Find a Business Partner" verwendet, auf der Kunden nach Business Partnern suchen können. Die Informationen werden auch an andere IBM Systeme übermittelt, z. B. unsere Systeme zur Weiterleitung von Leads. Das Standortprofil enthält darüber hinaus Einzelheiten zu den Mitarbeitern Ihres Unternehmens, die Zugriff auf PartnerWorld-Ressourcen benötigen, kontrolliert deren Zugriff auf das Profil und die PartnerWorld-Website und informiert über die Vorteile für Ihr Unternehmen. Wir haben festgestellt, dass Ihr Unternehmens- und Standortprofil seit mehr als neun Monaten nicht mehr aktualisiert wurde.
Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihr Unternehmens- und Standortprofil unter zu aktualisieren. Wenn Sie das Kennwort für Ihre IBM ID vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Bitte achten Sie im Unternehmensprofil auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere beim vollständigen Namen des Unternehmens sowie bei der URL des Unternehmens, dem Geschäftsmodell und den Geschäftsmodellprodukten auf der Seite "General Information". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Prüfen Sie auch die Optionen auf der Seite "Marketing information". Mithilfe der hier gemachten Angaben können IBMer und unsere Kunden nach Business Partnern suchen.

Bitte achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere beim vollständigen Namen des Unternehmens sowie bei Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmens auf der Seite "General Information". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Prüfen Sie außerdem die Liste der Mitarbeiter für Ihren Standort und nehmen Sie ggf. weitere Mitarbeiter auf oder entfernen Sie Mitarbeiternamen aus der Liste. Wenn Mitarbeiter aufgeführt sind, die nicht mehr im Unternehmen arbeiten, müssen Sie diese inaktivieren, um sicherzustellen, dass sie nicht mehr auf das Profil zugreifen oder die Vorteile für Ihr Unternehmen in Anspruch nehmen können. Geben Sie hierzu auf der Seite "General Information" des Mitarbeiterprofils ein Enddatum für den Mitarbeiter ein. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen abschließend zu speichern.

Wenn Ihr Profil in allen Bereichen auf dem neuesten Stand ist, aktivieren Sie das Feld "Profile has been verified" auf der Seite "General Information" und klicken Sie anschließend auf "Save".

Als Authorised Profile Administrator können Sie eine Reihe von Berichten zur Profilhierarchie sowie zu den Mitarbeitern Ihres Unternehmens und deren Know-how aufrufen, indem Sie am unteren Rand der Seite "Country Enterprise Summary" auf "Report" klicken.





 


Software Access-Katalog: Praxisorientierter Zugriff auf IBM Software zu Schulungs- und Entwicklungszwecken

Software



Der Software Access-Katalog enthält die verschiedensten ausgewählten IBM Softwareprodukte für Vorführung, Bewertung, Entwicklung, Test, Schulung und interne Nutzung. Über diesen Onlinekatalog, der PartnerWorld-Mitgliedern zur Verfügung steht, die die IBM Value Package- oder Software Access-Option erworben haben, können Sie die aktuellsten Versionen von IBM Softwareprodukten herunterladen. Sie haben dadurch die Möglichkeit, das technische Fachwissen aufzubauen, das für die Zertifizierung für Software Value Plus und Software ValueNet erforderlich ist.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Software Access-Katalog.




 


Videocast: Intelligenteres Arbeiten im Gesundheitswesen

WebSphere



Datum:
Donnerstag, 25. Februar 2010
Uhrzeit:
17:00 Uhr (UK), 18:00 Uhr (MEZ)

Im Gesundheitswesen drängen neue Anbieter auf den Markt, um die sich verändernden Anforderungen von Patienten und Kommunen zu erfüllen. Gesundheitsorganisationen sind sich der Tatsache bewusst, dass sie besser "verknüpft" sein müssen, allerdings behindern voneinander unabhängige Lösungen im Unternehmen nach wie vor Fortschritte in diesem Bereich. In diesem Videocast wird erläutert, wie Unternehmen die Behandlung von Patienten und Leistungsmerkmale in der neuen Arbeitsumgebung optimieren können.

Hier können Sie sich für das Videocast registrieren.




 


White Paper: Schnellerer ROI beim Business Process Management mit IBM Lösungen für eine schnelle Implementierung

WebSphere



In diesem White Paper wird der Einstieg in die Arbeit mit Business Process Management-Lösungen anhand eines anschaulichen Konzepts mit bewährten Ergebnissen erläutert. Für viele Unternehmen besteht der erste Schritt auf dem Weg zu Business Process Management in der Implementierung einer Lösung, mit der sich prozessspezifische Probleme einer bestimmten Abteilung bewältigen lassen. Wenn Sie sich zunächst auf einen klar abgegrenzten Prozessbereich konzentrieren, lässt sich mit der ersten BPM-Lösung das Nutzenpotenzial von Business Process Management-Lösungen verdeutlichen und ein schneller ROI erzielen. Eine richtig entwickelte BPM-Lösung kann zu einem späteren Zeitpunkt im Hinblick auf die BPM-Anforderungen mehrerer Abteilungen, Geschäfts- oder Funktionsbereiche oder des gesamten Unternehmens erweitert werden.

Hier können Sie auf das White Paper zugreifen.




 


Sonderpreise für Übernachtungen während der Impact 2010

WebSphere



Das Venetian Resort and Casino Hotel bietet für Teilnehmer der Impact 2010 noch bis zum 28. Februar Hotelzimmer zum Sonderpreis von 180 USD pro Nacht an. Beachten Sie, dass nur eine begrenzte Anzahl von Zimmern zur Verfügung steht. Die Reservierungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs vorgenommen. Alle Sessions während der Konferenz finden im Venetian Congress Center statt.

Sie können Ihr Hotelzimmer online im Rahmen des Registrierungsvorgangs reservieren. Achtung: Die Sonderpreise für die Impact 2010 gelten nur bei der Registrierung für die Konferenz und Onlinebuchung mit IBM Impact Housing. Buchen Sie daher heute noch und profitieren Sie von attraktiven Preisnachlässen.

Registrierung und Informationen zum Hotel.