IBM: IBM Business Partner 2010 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2010
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2010 | Weekly
 

Open

Post comment
IBM Business Partner 2010 - Wöchentliche Information19.05.2010Ludwig Nastansky
 
26.05.


Auf einen Blick



1.Einladung zur PartnerWorld Schulung am 08.06.2010
2.TSM FastBack POT Workshops am 22. Juni 2010 im PSC Düsseldorf
3.Standardisierte SAP-Lösungen von IBM am 07. Juni 2010 im PSC Düsseldorf
4.Angaben zum Unternehmens- und Standortprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten
5.Neu: Zertifizierung als IBM Certified Solution Advisor - Cloud Computing Architecture V1
6.IBM Software Business Partner Marketing- und Sales-Plays für das 3. Quartal 2010
7.Neue Lotus Rapid Expansion mit Cloud Advantage-Materialien
8.Forbes: Management der Kommunikationsflut mit Lotus-Lösungen
9.Neue Reseller-Autorisationsgruppe "Social Software and Unified Communications"
10.Smart Work for a Smarter Planet - Inhalte für Business Partner

In voller Länge...


 


Einladung zur PartnerWorld Schulung am 08.06.2010

Lokales und Regionales



Am Dienstag, den 08.06.2010 findet eine deutschsprachige PartnerWorld Schulung statt. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um eventuelle offene Punkte anzusprechen.
Termin:
08.06.2010 - 10:00-11:30h

PartnerWorld Mitgliedschaft, einschließlich
    • PPS
    • Requalifizierung
    • Mitgliedschaftsstufen

PartnerWorld Webseite
PartnerWorld Benefits
2010 PartnerWorld Programm
PartnerWorld Contact Services

Details und Anmeldung zur Telefonkonferenz




 


TSM FastBack POT Workshops am 22. Juni 2010 im PSC Düsseldorf

Lokales und Regionales



IBM Tivoli Storage Manager FastBack ist eine Lösung für die kontinuierliche Datensicherung und sofortige Wiederherstellung von Anwendungen und Servern im Windows / Linux Umfeld.
FastBack ergänzt das Tivoli Storage Software Portfolio um eine einfach zu bedienende Datensicherung.

Dies ist ein technisch orientierter Workshop. Die Teilnehmer lernen die Komponenten und Verfahren von FastBack kennen und sammeln erste praktische Erfahrungen mit den Basisfunktionen.

Agenda:

09:30 Uhr Begrüßung
09:45 Uhr TSM FastBack Überblick
10:45 Uhr Kaffeepause
11:00 Uhr Praktikum 1 - Installation und Benutzung
12:30 Uhr Mittagessen
13:30 Uhr Praktikum 2 - Disaster Recovery
14:30 Uhr Kaffeepause
14:45 Uhr Praktikum 3 - Bare Machine Recovery
15:45 Uhr Praktikum 4 - TSM FastBack for Exchange
17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Weitere Informationen zu den Themen finden Sie auf unserer Webseite. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Anmeldung und Themen




 


Standardisierte SAP-Lösungen von IBM am 07. Juni 2010 im PSC Düsseldorf

Lokales und Regionales



Aufgrund der herausfordernden wirtschaftlichen Lage sind die meisten unserer Kunden gezwungen, ihre IT deutlich effizienter zu gestalten und gleichzeitig zusätzliche Einsparpotentiale zu realisieren. Dies gilt vor allem auch für deren SAP Installationen und ganz besonders im Mittelstand.
Entsprechend dem oben genannten Zitat wollen wir Ihnen sowohl in verschiedenen Vorträgen als auch durch reale Projektbeispiele aufzeigen, wie Sie mit den Lösungen von IBM und SAP Kundeninteresse für aktuelle Konsolidierungsansätze wecken können, um auch in Zeiten knapper IT Budgets entsprechende Projekte gewinnen zu können.

Agenda:

13:00 Uhr Begrüßung durch IBM
13:15 Uhr Vorstellungsrunde
13:45 Uhr Cognos im SAP-Umfeld
14:45 Uhr Standardisierte Qualitätssicherung in einer SAP-Landschaft
15:15 Uhr Kaffee
15:30 Uhr IBM-Standardangebot für SAP
16:30 Uhr Erfolgreiche SAP-Einführung von Fast-Start / Kobi i
17:00 Uhr Diskussion
17.30 Uhr Get together

Melden Sie sich noch heute an.




 


Angaben zum Unternehmens- und Standortprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten

PartnerWorld



Das PartnerWorld Profiling System (PPS) ist die Datenbank, in der Einzelheiten zu allen IBM Business Partnern enthalten sind. Sie haben ein Profil als Authorised Profile Administrator (APA) von University of Paderborn angelegt und Sie erhalten diese E-Mail aufgrund der Angaben in diesem Profil. Benutzer, die ein Profil im PPS angelegt haben, können auf die Angaben in diesem Profil mit Ihrer IBM ID über das Internet zugreifen. Ihre IBM ID lautet ludwignastansky. Als Authorised Profile Administrator haben Sie Zugriff auf das Unternehmens- und Standortprofil und die Verantwortlichkeit zu gewährleisten, dass die Angaben in diesen Profilen auf dem neuesten Stand sind.

Die Informationen im Unternehmens- und Standortprofil werden auf der Website "IBM Find a Business Partner" verwendet, auf der Kunden nach Business Partnern suchen können. Die Informationen werden auch an andere IBM Systeme übermittelt, z. B. unsere Systeme zur Weiterleitung von Leads. Das Standortprofil enthält darüber hinaus Einzelheiten zu den Mitarbeitern Ihres Unternehmens, die Zugriff auf PartnerWorld-Ressourcen benötigen, kontrolliert deren Zugriff auf das Profil und die PartnerWorld-Website und informiert über die Vorteile für Ihr Unternehmen. Wir haben festgestellt, dass Ihr Unternehmens- und Standortprofil seit mehr als neun Monaten nicht mehr aktualisiert wurde.
Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihr Unternehmens- und Standortprofil unter zu aktualisieren. Wenn Sie das Kennwort für Ihre IBM ID vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Bitte achten Sie im Unternehmensprofil auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere beim vollständigen Namen des Unternehmens sowie bei der URL des Unternehmens, dem Geschäftsmodell und den Geschäftsmodellprodukten auf der Seite "General Information". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Prüfen Sie auch die Optionen auf der Seite "Marketing information". Mithilfe der hier gemachten Angaben können IBMer und unsere Kunden nach Business Partnern suchen.

Bitte achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere beim vollständigen Namen des Unternehmens sowie bei Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmens auf der Seite "General Information". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Prüfen Sie außerdem die Liste der Mitarbeiter für Ihren Standort und nehmen Sie ggf. weitere Mitarbeiter auf oder entfernen Sie Mitarbeiternamen aus der Liste. Wenn Mitarbeiter aufgeführt sind, die nicht mehr im Unternehmen arbeiten, müssen Sie diese inaktivieren, um sicherzustellen, dass sie nicht mehr auf das Profil zugreifen oder die Vorteile für Ihr Unternehmen in Anspruch nehmen können. Geben Sie hierzu auf der Seite "General Information" des Mitarbeiterprofils ein Enddatum für den Mitarbeiter ein. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen abschließend zu speichern.

Wenn Ihr Profil in allen Bereichen auf dem neuesten Stand ist, aktivieren Sie das Feld "Profile has been verified" auf der Seite "General Information" und klicken Sie anschließend auf "Save".

Als Authorised Profile Administrator können Sie eine Reihe von Berichten zur Profilhierarchie sowie zu den Mitarbeitern Ihres Unternehmens und deren Know-how aufrufen, indem Sie am unteren Rand der Seite "Country Enterprise Summary" auf "Report" klicken.





 


Neu: Zertifizierung als IBM Certified Solution Advisor - Cloud Computing Architecture V1

Software



Mit der Zertifizierung als IBM Certified Solution Advisor - Cloud Computing Architecture V1 können Sie die Vorteile und die zugrundeliegenden Konzepte beim Cloud-Computing überzeugend erläutern. Die Zertifizierung ist eine sinnvolle Ergänzung für Cloud Computing Reseller von IBM Lösungen

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Zertifizierung.




 


IBM Software Business Partner Marketing- und Sales-Plays für das 3. Quartal 2010

Software



Eine Präsentation der Sales- und Marketing-Plays für Business Partner im 3. Quartal 2010 ist jetzt in PartnerWorld verfügbar. Informieren Sie sich, wie jedes Play auf die übergeordnete IBM Channel-Strategie und die übergeordneten IBM Channel-Ziele abgestimmt ist und verschiedene Strategien für Ihren geschäftlichen Erfolg bietet. Sie können auch den Podcast zu der Präsentation herunterladen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen.




 


Neue Lotus Rapid Expansion mit Cloud Advantage-Materialien

Lotus



Wir haben eine neue Präsentation und Audioaufzeichnung auf die Cloud Resource-Webseite für Business Partner aufgenommen. Die Materialien stammen aus dem jüngsten Webcast mit dem Titel "Reduce the cost of providing collaboration for your extended enterprise by delivering these services from the cloud". Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu, um diese Informationen bei nächster Gelegenheit aufrufen zu können.

Hier können Sie auf das Lotus Rapid Expansion-Material zugreifen.




 


Forbes: Management der Kommunikationsflut mit Lotus-Lösungen

Lotus



Leiten Sie diesen Artikel aus dem Forbes Magazine an Ihre Kunden weiter, um sie von den Vorteilen von Unified Communications-Lösungen zu überzeugen. In diesem Artikel stellt Alistair Rennie, IBM Lotus General Manager, die Unified Communications and Collaboration-Technologie (UC2) vor, d. h. deren Grundlagen und die Einsatzmöglichkeiten im Hinblick auf ein intelligenteres Arbeiten für Mitarbeiter und Unternehmen. UC2 ist keine Technologie, sondern ein Konzept, mit dem der Kunde Technologie einsetzen kann, um intelligenter zu arbeiten.

Hier können Sie den gesamten Artikel lesen.

Database 'GCC K-Pool', View 'GCCNC_ThemesCompact', Document 'UC2 - Managing Communication Overload - Alistair Rennie, 03.23.10, 06:00 PM EDT - IBM discusses unified communication and coll'Siehe kPool




Neue Reseller-Autorisationsgruppe "Social Software and Unified Communications"

Lotus



IBM Lotus hat eine neue Reseller-Autorisationsgruppe mit der Bezeichnung "Social Software and Unified Communications (SS&UC)" erstellt, in der folgende Produkte enthalten sind: IBM Lotus Connections, IBM Lotus Quickr und IBM Lotus Sametime. Aufgrund des für Sametime Unified Telephony (SUT) erforderlichen speziellen Telefonie-Know-hows wird SUT in eine separate Reseller-Autorisationsgruppe aufgenommen. Beide Autorisationsgruppen (SS&UC und SUT) gehören ab 19. Juli 2010 zur Autorisationsgruppe "Software Value Plus (SVP)".

Hier finden Sie weitere Einzelheiten dazu.




 


Smart Work for a Smarter Planet - Inhalte für Business Partner

WebSphere



Auf der Grundlage intelligenterer Lösungen wie Business Process Management (BPM), Service Oriented Architecture (SOA) und Collaboration können Unternehmen Prozesse optimieren, relevante Informationen zur Verfügung stellen und die gemeinsame Nutzung von Know-how im Hinblick auf eine intelligentere Arbeitsumgebung vereinfachen. Durch die Einführung intelligenterer Arbeitsweisen und Technologien können Sie Ihre Kunden dabei unterstützen, die vorhandenen Ressourcen effektiver zu nutzen, um die Geschäftsprozesse flexibler zu gestalten. Veranschaulichen Sie Ihren Kunden zu Beginn der Umstellung auf eine intelligentere Arbeitsumgebung zunächst, wie die Verknüpfung von Prozessen, Mitarbeitern und Informationen Unternehmen dabei helfen kann, sich an neue Anforderungen anzupassen und nachhaltige Vorteile in einem sich kontinuierlich verändernden Geschäftsumfeld zu sichern. Hierfür stehen White Paper, Broschüren, ein Sales-Kit und andere Informationsquellen zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie hier.